Spannungsoptik als didaktische Hilfe zur temperaturkontrollierten Osteotomie bei Dentalimplantationen*

, ,

ZZI 01/1995, 32-7

Spannungsoptik als didaktische Hilfe zur temperaturkontrollierten Osteotomie bei Dentalimplantationen*

Randzio J, Benner KU, Ficker E

Zusammenfassung:
Eine atraumatische, paßgenaue Knochenpräparation ohne Hitzetrauma ist wesentliche Voraussetzung dafür, daß enossale Dentalimplantate im Sinne einer Osseointegration einheilen. Für die Erlernung einer hitzefreien, schonenden Knochenpräparation hat sich die spannungsoptische Temperaturkontrolle an Kunststoffprüfkörpern als ein wertvolles Hilfsmittel erwiesen. Mittels spannungsoptischer Thermometrie läßt sich an Prüfkörpern die räumliche Temperaturänderung nach spanabhebender Oberflächenbearbeitung integral erfassen. Die Auswertung dieses qualitativen und quantitativen Meßverfahrens ist visuell auf einfache Weise auch für den Ungeübten möglich. Aufgrund der Messungen hat sich gezeigt, daß intensive Wasserkühlung und intermittierende A rbeitsweise den größten Effekt haben, um Überhitzung zu vermeiden.

 

Summary:
Atraumatic bone preparation avoiding tissue overheating and ensuring an accurate fit between bone and implant is critical to the osseointegration of endosseous dental implants. It has been shown that the use of a photoelastic temperature control method during the preparation of acrylic models is a valuable didactic aid for those who want to master a sparing preparation technique that avoids the generation of heat. Photoelastic thermometry provides an integral view of spatial temperature changes in a model resulting from machining its surface. The visual evaluation of this qualitative and quantitative measuring method is simple and requires no special experience. The measurements suggest that the use of generous water cooling and an intermittent drilling technique is the most effective means to avoid overheating.


(Stand: 01.01.1995)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2022

Im Fokus

  • Risikofaktor: rheumatoide Arthristis
  • Rehabilitation Unterkiefer
  • Restaurative Rehabilitation und Karies-Management

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen