Marginales Parodontium und periimplantäres Gewebe Teil I: Ein klinischer Vergleich

, , ,

ZZI 01/1998, 30-4

Marginales Parodontium und periimplantäres Gewebe
Teil I: Ein klinischer Vergleich

Müller N, Heckmann S, Brandtner C, Diepgen T

Zusammenfassung:
An 57 Patienten wurden klinische Befunde am umgebenden Gewebe implantatgestützter Kronen sowie am marginalen Parodontium topographisch entsprechender überkronter (n=38) oder unversorgter (n=19) Kontrollzähne erhoben und die Ergebnisse miteinander verglichen. Mangelnde Hygiene wirkte sich bei den Implantatversorgungen weniger auf' das zirkuläre Gewebe aus. Überkronte Zähne mit subgingival endender Restaurationsgrenze zeigten häufiger pathologische Befunde als unversorgte Kontrollzähne und implantatgestützte unter dem Zahnfleisch endende Kronen. Mit zunehmender Liegedauer war der knöcherne Höhenabbau des Limbus alveolaris am restaurierten Zahn statistisch häufiger anzutreffen als bei unversorgten Zähnen und implantatverankerten Kronen.
 

 

Summary:
In this comparative study clinical parameters were obtained from the tissues surrounding single-tooth implants and corresponding natural teeth with crown restorations (n=38) or no restoration (n=19) from 57 patients. Deficient oral hygiene had the least effect on the tissue surrounding implant restorations. Teeth with subgingival crown margins showed a higher rate of pathological findings than unrestored control teeth or implants with subgingival crown margins. With increasing time of insertion, the rate of marginal hone loss statistically higher in the group of restored teeth versus the untreated teeth or implant group.


(Stand: 01.01.1998)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 2/2022

Im Fokus


FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen