Mit OCC Konzept auf Erfolgskurs

medentis

PDF

Mit dem vor kurzem eingeführten OCC-System für occlusal verschraubte Implantat-Prothetik setzt die medentis medical GmbH ihren Erfolgskurs fort. Das auf dem Malo-Konzept weiterentwickelte implantologische Therapiekonzept für bedingt herausnehmbaren Zahnersatz auf vier bis sechs Implantaten findet bei Patienten mit atrophiertem Kieferknochen großen Zuspruch.

Das OCC-System für ICX-templant besteht aus verschiedenen bis zu 40 Grad abgewinkelten occlusal verschraubbaren Aufbauten in verschiedenen Gingiva-Höhen, Prothetik-Kappen aus Titan, Kunststoff und Gold, verschiedenen Hilfsteilen und Instrumenten wie Bissregistrierung, Winkellineal, Abformpfosten und Modellanalog sowie einer Scanbasis zur CAD/CAM gestützten Fertigung individueller Prothetik.

 

medentis medical GmbH

Gartenstraße 12, 53507 Dernau

Tel.: 02643 902000-0, Fax: 02643 902000-20

www.templant.de, E-Mail: info@medentis.de


(Stand: 21.03.2011)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen