Optimierte Osseointegration durch Beschichtung

FairImplant

PDF

Ein Erfolgskriterium für ein Implantat ist seine möglichst schnelle Osseointegration. Bei Fair-Implant sind deshalb alle Implantate aufwendig beschichtet. Die in der Implantologie bewährte Beschichtung aus Bruschit und Hydroxylapatit ist nur 20 Mikrometer dick. Die hydrophile Schicht ist Garant dafür, dass das Implantat umgehend mit Blut benetzt wird (s.
Foto). Dabei regt die leichter lösliche äußere CaP-Phase (Bruschit) den Körper kurzfristig zur eigenen Knochensynthese an. Die innere CaP-Phase (Hydroxylapatit) wird langsamer resorbiert und gibt über einen längeren Zeitraum Ionen ab, welche die Knochenbildung fördern. Durch die koordinierte Bioaktivität beider Phasen lassen sich Einheilprozess und langfristige Verträglichkeit nachweislich deutlich verbessern. Die FairOne und FairTwo Implantate von FairImplant verfügen somit über eine optimierte Osseointegration.

 

FairImplant GmbH

Kieler Str. 103–107, 25474 Bönningstedt

Tel.: 040 2533055-0, Fax: -29

info@fairimplant.de, www.fairimplant.de


(Stand: 21.03.2012)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 2/2021

Im Fokus

  • Freiendkonstruktionen zur Versorgung von Schalt- und Freiendlücken
  • Hybridgestützte Doppelkronen als Konzept für langlebige Versorgung
  • Komplikationen bei Implantaten

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen