Kontinuierlich ausgebucht – fast 400 erfolgreiche Absolventen

Steinbeis-DGI-Masterstudiengang „Orale Implantologie“

PDF

Die alljährliche Abschlussfeier für die erfolgreichen Absolventen ist zugleich Startsignal für den jüngsten Masterstudiengang – und damit auch ein Maßstab, wie erfolgreich sich dieses spezielle postgraduale Programm in der zahnärztlichen Welt behauptet. Dass der nunmehr 12. Masterstudiengang in Oraler Implantologie (MOI) der Steinbeis Universität in Zusammenarbeit mit der DGI erneut ausgebucht an den Start gehen konnte, belegt die ungebremste Erfolgsstory.

 

Eine derartige Kontinuität sei einzigartig in Deutschland, sagte DGI-Präsident Dr. Gerhard Iglhaut bei der Eröffnung der „Master-Feier“ am 1. Dezember 2012 in Bern: „DGI buchstabiert sich so: D wie Dynamik, G wie Gestalten und I wie Innovation – und das Ganze natürlich im Team.“ Er zollte dem Initiator und Direktor des Studiengangs, Prof. Dr. Günter Dhom, der nicht nur für den Masterstudiengang verantwortlich zeichne, sondern auch den Grundstein für das vielfältige und erfolgreiche Fortbildungskonzept der DGI gelegt habe, hohen Respekt.

Prof. Dhom konnte im Rückblick auf zehn abgeschlossene Studiengänge über vielerlei erfreuliche Entwicklungen berichten. Der Studiengang selbst sei durch stete Überarbeitung seiner Module in Zusammenarbeit sowohl mit erfahrenen als auch mit profilierten jungen Top-Referenten aus Hochschule und Praxis auf die aktuellen Themen in der Implantologie ausgerichtet, auch über die zahnmedizinische Expertise hinaus: „Der Wissenstransfer, den die besondere Ausrichtung der Steinbeis-Hochschule in Kombination mit dem fachlichen Know-how der DGI in Wissenschaft und Praxis ermöglicht, ist etwas Besonderes. Das bemerken auch unsere Studiengangteilnehmer. Hier gehen das Gespür für die Megatrends der Gesellschaftsentwicklung einerseits und profundeste wissenschaftliche Implantologie andererseits ein spannendes Miteinander ein. Am Ende steht ein enormer Gewinn für die Implantologie in der Praxis – sowohl fachlich als auch hinsichtlich der eigenen Weiterentwicklung.“

„Gleich weitermachen – logische Konsequenz“

Immer öfter tragen sich die Absolventen des DGI-Curriculums gleich nach Abschluss für den Masterstudiengang ein, für viele ist das ein konsequenter Weg: „Nach dem Curriculum war mir klar, dass ich mit dem Lernen gleich weitermachen will. Der Masterstudiengang war also logische Konsequenz“, so einer der Teilnehmer des nun gestarteten
12. MOI bei der Masterfeier in Bern. Ein anderer: „Eine moderne Zahnheilkunde ist für mich ohne Implantologie nicht denkbar – aber sie ist anspruchsvoll. Einfach implantieren geht nicht – dazu ist das Gebiet zu komplex. Deshalb habe ich aus Überzeugung den DGI-Masterstudiengang gewählt.“ Man müsse sich auskennen, um die Situation der Patienten fundiert einschätzen zu können. Auf einen kurzen Nenner brachte es eine der neuen Master-Studentinnen: „DGI plus Steinbeis ist nun mal die Erfolgsformel!“

„Ihr macht mich stolz“

Traditionell überreichen die Dozenten des Studiengangs den neuen Master of Science im Rahmen der festlich-fröhlichen Feier die Urkunden und das noble Emblem. Prof. Dr. Dr. Peter Tetsch war bei der Feier in Bern ganz begeistert: „Die Gruppe war einfach phänomenal – so viele Einser gab es noch nie!“ Strahlend auch Prof. Dr. Germán Gómez-Román, zugleich Pressesprecher der DGI: „Ihr habt mich so stolz gemacht!“ Dass in den zwei Jahren, über die sich der berufsberufsbegleitende Studiengang erstreckt, das Leben nicht stillsteht, sondern auch Schicksalsschläge zu meistern sind, daran erinnerte Dr. Peter Gehrke, der einige der erfolgreichen Absolventen betreut hatte: „Es wurde neues Leben geboren. Aber es wurde auch Leben verloren. Wir gratulieren daher mit höchster Anerkennung, dass Sie trotz mancher Tiefschläge und enormer persönlicher Herausforderungen dabeigeblieben sind.“ Dazu habe auch das hervorragende Gruppengefühl beigetragen, das die Zahnärztinnen und Zahnärzte fest zusammenhalte. Sie werden auch weiter eng vernetzt bleiben: Kaum ein anderes vergleichbares Fortbildungskonzept verfügt über eine so lebendige und aktive Alumni-Kultur wie der DGI-Steinbeis-Masterstudiengang. Unter anderem kommen die Absolventen einmal jährlich auf Einladung von Berliner Master-of-Science-Kollegen zur sog. „Reunion“-Tagung zusammen. Infos und Kontakt: www.dgi-master.de.

B. Dohlus, Berlin


(Stand: 05.03.2013)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen