Implantologie – neu gedacht

DGI-Kongress 2014

PDF

„Was kommt, was bleibt?“ Antworten auf diese Frage gibt der 28. Kongress der DGI. Er findet vom 27. bis 29. November 2014 im Congress Centrum Düsseldorf statt.

„Eine neue Art von Denken ist notwendig“, sagtr Albert Einstein. Der Physiker und Nobelpreisträger bezog diese Forderung zwar auf seinen Einsatz für den Weltfrieden, doch neues Denken kann viele Bereiche stimulieren – auch die Implantologie. Darum ist ein „kleiner Einstein“ das Bildmotiv des 28. Kongresses der DGI, der vom 27. bis 29. November in Düsseldorf stattfinden wird. Das Motto: „Was kommt, was bleibt? Implantologie neu gedacht“.

„Prinzipiell wird die Implantologie heute zwar nicht anders gemacht als früher, aber über manches denken wir heute anders, werden manche Verfahren im Lichte neuer Einsichten und Erkenntnisse neu bewertet. Die Fragen bleiben dieselben – die Antworten ändern sich aber über die Zeit“, erklärt Prof. Dr. Frank Schwarz, Düsseldorf. Der DGI-Vizepräsident hat gerade den 27. Kongress der DGI mit Bravour als Präsident verantwortet und kann beim diesjährigen Treffen – wieder als Kongresspräsident – die Teilnehmer in seiner Heimatstadt Düsseldorf begrüßen. „Für jüngere Kollegen, die die Pionierzeit der Implantologie nicht miterlebt haben, sind Implantate eine selbstverständliche Versorgungsform, die inzwischen auf einem soliden wissenschaftlichen Fundament ruht“, sagt Prof. Schwarz. „Wir können manches in der Implantologie heute neu denken, was früher nicht möglich schien.“ Darum geht es denn auch beim 28. Kongress: Implantologie – neu gedacht, mit Impulsen und Konzepten für die Praxis. Darüber hinaus feiert die DGI in diesem Jahr Geburtstag: Sie wird 2014 20 Jahre alt.

Barbara Ritzert, Pöcking


(Stand: 12.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2020

Im Fokus

  • S3-Leitlinie Ersatz fehlender Zähne mit Verbundbrücken
  • Provisorische Befestigungszemente für Abutments
  • Defektprothetische Versorgung nach Hemimaxillektomie

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen