creos xeno.protect: Verlässliche Funktion, einfaches Handling

Nobel Biocare

PDF

Nobel Biocare erweitert sein Produktportfolio nun mit
creos xeno.protect um eine bioresorbierbare, nicht vernetzte Kollagenmembran auf porciner Basis. Die Membran eignet sich für Verfahren der gesteuerten Knochen- (GBR) sowie Geweberegeneration (GTR). Sie schafft ein für die Knochenregeneration günstiges Umfeld im Defektareal, weil die Migration unerwünschter Zellen aus dem umgebenden Weichgewebe verhindert und zugleich das Wachstum osteogener Zellen unterstützt wird. Zudem ist das operative Handling mit creos xeno.protect einfach, weil die Membran beidseitig verwendet werden kann und sich dank ihrer hohen Festigkeit gut in Form bringen lässt. Sie ist ab sofort in den Größen 10 x 15 mm, 25 x 30 mm und 35 x 40 mm erhältlich.

Nobel Biocare Deutschland GmbH

Stolberger Straße 200, 50933 Köln

Tel.: 0221 500 85-590, Fax: 0221 500 85-333

info.germany@nobelbiocare.com, www.nobelbiocare.com


(Stand: 16.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen