Glanzerfolg in Wien, erste Konzepte für Hamburg 2016

DGI Nexte Generation

PDF

Es war ein genialer Coup, den Start des Forums des Nexte Generation-Komitees aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der 7. Gemeinschaftstagung der implantologischen Fachgesellschaften im vergangenen November in Wien ausgerechnet von Prof. Dr. Niklaus P. Lang moderieren zu lassen: die junge Garde der Implantologie auf der Bühne – und der Grandseigneur der Implantologie, Ehrenmitglied der DGI, am Moderationspult.

Leicht hatten es die Referentinnen und Referenten bei diesem Forum nicht mit ihrem Vorsitzenden: Er erwies sich als unerbittlich nachhakender Experte und hinterfragte manches Statement – allerdings eher in der Tonlage eines engagierten Mentors als eines kritischen Oberlehrers. Aber nicht nur diese Konstellation machte das Forum des Nexte Generation-Komitees zu einer spannenden und hervorragend besuchten Session des Dreiländerkongresses: Auch das Thema „Evidenzbasierte Implantologie“ erwies sich als Magnet. Der Saal war zeitweise überfüllt und, das zeigt die Relevanz des Themas für die Praxis, zog keineswegs nur die junge Generation implantologisch tätiger Zahnärzte an. Evidenzbasiertes Vorgehen interessiert den Berufsstand zwischen allem Hype um Neuigkeiten und Innovationen ganz offenkundig enorm – unabhängig von der Zahl der Jahre an fachlicher Expertise. Die zumeist als „Tandem“ präsentierten Vorträge fokussierten die Themen „effektive Plaqueentfernung an einem Implantat“, „Osseointegration und Knochenaugmentation bei Risikopatienten“, „Sinuslifttechniken und kurze Implantate“, „Augmentation von Knochen und Knochenersatzmaterialien“, „prothetische Versorgung von Implantaten“ und „Einfluss von Studien auf die klinischen Entscheidungen in der Praxis“. Moderator der zweiten Runde dieses besonderen Forums war Prof. Dr. Dr. Stefan Schultze-Mosgau. Für die Vorträge und das Programm gab es großen anhaltenden Beifall und viele Komplimente – sowohl seitens der Teilnehmer als auch von Pressevertretern, die in ihren Medien über die Veranstaltung berichteten. Aber nicht nur Vorträge hatten die drei Komitees zum Gesamtprogramm beigesteuert, sondern mit hervorragend besuchten Humanpräparate-Kursen auch drei Hands-on-Angebote, die schon eine Art Markenzeichen der Nexte Generation sind. Zum Abschluss gab es für die jungen Kolleginnen und Kollegen in Wien noch einen ganz besonderen Ausklang: Er führte die Teilnehmer in den Prater, quasi „nebenan“ vom Tagungsort Messe Wien, und dort in einen gebuchten Waggon des Riesenrads.

Ausblick 2016

Nach dem Kongress ist auch für die
Nexte Generation der DGI vor dem Kongress: Bereits jetzt startet die Planung für das Programm im November in Hamburg mit besonderem Blick auf die Einsteiger in das Fach. Seit Wien ist das Komitee um ein neues Mitglied erweitert: Dr. Vladimir Golubovic/Düsseldorf gehört nun auch zu der Gruppe implantologisch engagierter junger Zahnärztinnen und Zahnärzte, die sich der Themen ihrer jungen Kolleginnen und Kollegen annehmen. Was unter dem Titel „DGI meets Osteology Foundation – Wissenschaft trifft Praxisalltag“ (Leitung: DGI Komitee Nexte Generation & Osteology Expert Council) genau geplant ist, wird eine Überraschung werden – und auch das hat schon eine kleine Tradition: Bisher hat sich das Komitee Nexte Generation für jeden Jahreskongress immer ein neues passgenaues Programm ausgedacht, und das wird auch für Hamburg so sein. Damit ist der 30. Kongress der DGI ein attraktiver Treffpunkt für die jungen Zahnärztinnen und Zahnärzte – und er lädt dazu ein mit kostenreduzierten Tickets. Tipp: Auch hier gelten die Frühbucherrabatte – so kann man die Teilnahmegebühren noch weiter reduzieren.

Info&Kontakt: www.dginet.de/web/dgi/nextegeneration


(Stand: 10.03.2016)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen