Arbeiten aus Wissenschaft und Praxis prämiert

Jahresbestpreise der Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie

PDF

Die Jahresbestpreise 2016 der Mitgliederzeitschrift Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie (ZZI) der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) wurden anlässlich des 30. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) am 26. November 2016 in Hamburg verliehen. Die Preise zeichnen die besten Veröffentlichungen aus dem vorherigen Jahrgang der ZZI aus der Kategorie „Klinische Arbeit“, „Experimentelle Arbeit“ und „Aus der Praxis für die Praxis“ aus. Die Jahresbestpreise der ZZI sind mit jeweils 1000 Euro dotiert und werden vom Deutschen Ärzteverlag ausgelobt.

Die beste Veröffentlichung in der Kategorie „Klinische Arbeit“ ist die von Dr. Michael Grobitzsch M.Sc. und Prof. Dr. Dr. Peter Tetsch zu dem Thema „Klinische und röntgenologische Ergebnisse mit XIVE S Plus Implantaten – eine retrospektive Kohortenstudie“. Die Autoren untersuchten den krestalen Knochenabbau von XIVE S Plus Implantaten nach prothetischer Belastung. Die Ergebnisse lagen gegenüber weiteren marktführenden Systemen im vergleichbaren Bereich. Dr. Grobitzsch konnte den Preis in Hamburg persönlich entgegennehmen (siehe Abb.). In der Kategorie „Experimentelle Arbeit“ erhielten Holger Rothe et al. den ZZI-Preis. Das Thema lautet „Quantifizierung der 3D-Oberflächenrauigkeit von abrasiv behandelten Implantatoberflächen mittels der Stereo-Rasterelektronenmikroskopie“. Die Autoren zeigten, dass die Angabe eines oder mehrerer Höhenparameter keine ausreichende Aussagekraft zur exakten Quantifizierung der 3D-Rauigkeit von abrasiv behandelten Implantatoberflächen besitzt. Als Praktiker konnte sich Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer mit seinem Team über die Auszeichnung zu ihrer Arbeit „Klinische Erfahrungen mit unterschiedlichen prothetischen Werkstoffen bei zirkulären festsitzenden Brückenversorgungen auf angulierten Implantaten“ freuen. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Verwendung von Kunststoffverblendmaterialien für zirkulär festsitzende prothetische Versorgungen eine hohe ästhetische Akzeptanz bei geringer Komplikationsrate von behandlungsbedürftigen Patienten aufweist.


(Stand: 10.03.2017)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen