Zur Reibkorrosion bei Mikrobewegungen dentaler Titan-Implantate*

, ,

ZZI 02/1996, 100-3

Zur Reibkorrosion bei Mikrobewegungen dentaler Titan-Implantate*

Lukas D, Gomez-Romän G, Geis-Gerstorfer J

Zusammenfassung:
In der Literatur wird berichtet, daß durch Mikrobewegungen an dentalen Titanimplantaten Reib-korrosionsströme bis zu 2 μΑ gemessen werden können. In dieser Arbeit werden Frialit-2-Stufen-schrauben/Stufenzylinder-Implantate sowohl bei langsamen Wechselkräften (±31 N/s) als auch bei schnellen Entlastungen (-3 bis -4 N/ms) untersucht. Bei keiner der untersuchten handelsüblichen Oberflächenvarianten konnten Repassivierungsströme auf μΑ-Niveau gefunden werden, wenn mit 25 N belastet wird.

 

Summary:
Fretting corrosion currents up to 2 μΑ induced by micromovements of dental titanium implants have been reported recently. In this paper Frialit-2 Stepped Screw and Stepped Cylinder Implants were investigated both under slowly varying forces and upon sudden removal of a force. When forces of 25 N were used, none of the commercially available implant surfaces exhibited fretting corrosion currents — although the sensitivity of the measurements was below the 0.1 μ A level.


(Stand: 01.02.1996)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2022

Im Fokus

  • Risikofaktor: rheumatoide Arthristis
  • Rehabilitation Unterkiefer
  • Restaurative Rehabilitation und Karies-Management

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen