Bewertung experimenteller und klinischer Untersuchungen kollagener Membranen für die gesteuerte Knochen- und Geweberegeneration – GBR/GTR

, , , ,

ZZI 02/2004, 112-8

Bewertung experimenteller und klinischer Untersuchungen kollagener Membranen für die gesteuerte Knochen- und Geweberegeneration – GBR/GTR

Schwarz F, Rothamel D, Sager M, Sculean A, Becker J

Zusammenfassung:
Die biologischen und physikochemischen Anforderungen an einen Membran, welche für GBR/GTR Verfahren eingesetzt werden soll, beinhalten Biokompatibilität, Gewebeintegration, Zell-Okklusivität und Formstabilität. Neuerdings befassen sich viele Untersuchungen mit dem Einsatz von bovinem und porkinem Kollagen Typ I und III. Der Abbau kollagener Membranen erfolgt primär enzymatisch durch gewebespezifische Proteasen und Kollagenasen. Um die Resorptionsdauer zu erhöhen werden verschiedene physikalische und chemische Verfahren zur Quervenetzung eingesetzt. Obwohl diese Verfahren heutzutage standardmäßig zum Einsatz kommen, ist deren Einfluss auf die physikochemischen Eigenschaften der Membranen weitestgehend unbekannt. Das Ziel des vorliegenden Übersichtsartikels ist es, auf Grundlage bestehender Evidenz, den potenziellen Einsatz verschiedener kollagener Membranen für GBR/GTR Verfahren zu bewerten.



Evaluation of experimental and clinical examinations of collagen membranes used for guided bone- and tissue regeneration – GBR/GTR

Summary:
A material which is used as a barrier for GBR/GTR procedures has to satisfy physicochemical characteristics as biocompatibility, tissue integration, cell-occlusivity, and space making ability. Recently, many investigations reported on the use of products derived from type I and type III porcine or bovine collagen. Collagen membranes are predominantly resorbed by enzymatic activity (protease and collagenase). To prolong their resorption, various physical and chemical cross-linking techniques have been used. Although cross-linking of collagen seems to be nowadays a commonly used procedure, it still remains unknown to what extent the physicochemical properties of the membrane get altered. The aim of the present review paper is to evaluate, based on the available evidence, the potential use of different collagen membranes for GBR/GTR procedures.



(Stand: 01.02.2004)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 2/2022

Im Fokus


FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen