Zweiteilige Keramikimplantate

Dentalpoint

PDF

Keramikimplantate sind ästhetisch, natürlich und sicher – für den Zahnarzt, den Zahntechniker und den Patienten. Mit dem ZERAMEX T Keramik-Zahnimplantat steht seit 2009 die wissenschaftlich geprüfte Alternative zu Titan zur Verfügung. Sie nimmt Maß am natürlichen Zahn. Immer mehr Stimmen von Fachleuten und Patienten machen auf die möglichen negativen gesundheitlichen Folgen von Metall-Hüftprothesen und nun auch Metall-Zahnimplantaten aufmerksam. Seit dem 1. Mai 2012 ist ZERAMEX T mit der weltweit ersten formschlüssigen Keramik-Implantatverbindung erhältlich und für Patienten verfügbar. Diese Verbindung ermöglicht erstmals eine Sicherheit, die der von geschraubten Titanverbindungen ebenbürtig ist. Damit sind neben den funktionalen Aspekten alle Voraussetzungen für eine echte Alternative zu Metallimplantaten gegeben.

 

Dentalpoint Germany GmbH

Wallbrunnstraße 24, 79539 Lörrach

Tel.: 07621 1612-749

www.dentalpoint-implants.com


(Stand: 22.06.2012)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 1/2021

Im Fokus

  • S3-Leitlinie dentoalveoläre Eingriffe und Antiresorptiva
  • Hart- und Weichgewebsaugmentation mit der Umbrellatechnik
  • Präventiver Ansatz mit der Socket-Shield-Technik

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen