DGI Nexte Generation und Partnerorganisationen mit Session und Hands-on

Gemeinschaftskongress 2015 in Wien

PDF

Eine „sehr eindrucksvolle, erfreuliche und uns alle motivierende Entwicklung“ nannte DGI-Präsident Dr. Gerhard Iglhaut die Konzepte des DGI-Komitees Nexte Generation zum Programm der bevorstehenden Gemeinschaftstagung von ÖGI, SGI und DGI Ende November in Wien. Insbesondere sei es erfreulich, wie schnell und auch wie intensiv die Nachwuchskomitees der drei implantologischen Fachgesellschaften aus Österreich, der Schweiz und Deutschland zu konstruktiver Zusammenarbeit gefunden haben. Nach verschiedenen gemeinsamen Veranstaltungen und Treffen seit der Gründung des DGI-Komitees anlässlich der zurückliegenden Gemeinschaftstagung in Bern Ende 2013 hat sich jetzt eine Art Kongresskomitee aus allen drei Organisationen entwickelt. Seine Aufgabe: „Wir haben uns auf der Grundlage von Rückmeldungen unserer Kolleginnen und Kollegen Themen aus den Bereichen Theorie und Praxis ausgesucht, die auf großes Interesse stießen“, sagt Dr. Ilja Mihatovic, Düsseldorf, Sprecher des DGI-Komitees. Gemeinsam habe man sich für eine wissenschaftliche Session zum Thema „evidenzbasierte Implantologie“ entschieden – einem Aspekt, der sehr viel praxisrelevanter ist, als er manchem Starter in das Fach auf den ersten Blick erscheinen mag: „Wir müssen wissen, auf was wir uns verlassen können, was abgesichert und was noch in der Prüfungsphase ist – denn wenn wir unseren Patienten qualitätsgesicherte Implantologie bieten wollen, müssen wir uns damit beschäftigen. Und zwar aus eigenem Interesse und nicht, weil wir müssen.“ Neben der trotz Praxisbezugs eher theoriegewichtigen Session wird es aber auch wieder Hands-on-Angebote geben. Dr. Mihatovic: „Das kam beim zurückliegenden DGI-Kongress in Düsseldorf im letzten November ganz hervorragend an – denn an praktischem Vorgehen mangelt es ja bei den universitären und oft auch den außeruniversitären Kursen sehr oft, und etwas einmal selbst gemacht zu haben, ist der beste Motivator, den man sich denken kann! Auf dem Programm unserer Reihe ,my first implant‘ in Wien: Aufgaben wie Implantation, GBR, Nahttechnik/Schnittführung üben wir am Schweinekiefer, für die Teilnehmer gibt es auch ein Zertifikat.“

Näheres zum Programm der Gemeinschaftstagung von ÖGI, SGI und DGI: www.implant2015.wien

Aber noch eine andere Herausforderung hat das DGI-Komitee Nexte Generation unter Leitung von Vizepräsident Prof. Dr. Frank Schwarz aus dem Treffen mit dem DGI-Vorstand mitgenommen, auf die sich schon alle freuen, von der aber auch alle Komitee-Mitglieder wissen, dass hier eine anspruchsvolle Arbeit bevorsteht: „Fester und sehr beliebter Bestandteil aller DGI-Kongresse ist nicht zuletzt der Festabend, an dem die DGI-Familie mit Freunden, Kollegen, Referenten und weiteren Gästen und Ehrengästen zusammen feiert“, sagt Dr. Mihatovic. „Wir haben die große Ehre, den Festabend im Folgejahr in Hamburg organisieren zu dürfen! Und wir bedanken uns für das Vertrauen, das der DGI-Vorstand in uns setzt. Und ein paar erste Ideen dazu haben wir natürlich auch schon ...“

Birgit Dohlus, Berlin


(Stand: 09.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

Implantieren in Zeiten von Corona? 
Der Präsident der DGI, Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz mit einem Statement

zum Statement Prof. Grötz

Aktuelle Ausgabe 2/2020

Im Fokus

  • CMD: Implantatprothetische Therapie
  • Zahnimplantate bei Diabetes mellitus
  • Zirkonoxid in Einzelzahnlücken

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen