Neue Implantatlinie Procone

Instradent

PDF

Die gestiegenen chirurgischen und ästhetischen Anforderungen in der zahnmedizinischen Implantologie haben Medentika veranlasst, auch für diese anspruchsvollen Situationen eine Lösung erster Klasse anzubieten. In enger Zusammenarbeit mit einer Gruppe erfahrener Top-Chirurgen wurden die Markt- bzw. Kundenbedürfnisse analysiert und anhand klinischer Erfahrungen und Ergebnisse zahlreicher Studien das neue Procone-Implantat entwickelt. Das Procone-Implantat zeichnet sich besonders durch drei für den erfolgreichen Langzeiterfolg besonders wichtige Eigenschaften aus: Konisches High-Profil-Makrogewinde im apikalen Bereich zur Erhöhung der Primärstabilität, parallelwandiges Gewinde subkrestal für größtmögliche Flexibilität beim Inserieren, krestales Mikrogewinde zur Anlagerung von Knochenzellen zur Förderung des Erhalts des Knochenniveaus. Diese Besonderheiten, kombiniert mit den bewährten Eigenschaften der bestehenden Implantatsysteme Microcone und Quattrocone, machen das
Procone zu einer Besonderheit auf dem Implantatmarkt.

Instradent Deutschland GmbH

Hammweg 8, 76549 Hügelsheim

Tel.: 07229 69912-0, Fax: 07229 69912-20

info.de@instradent.com, www.instradent.de


(Stand: 06.06.2017)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen