Mehr zum Thema Digitalisierung in der DGI-Fortbildung

PDF

 

Die Digitalisierung bildet in der DGI-Fortbildung 2018 einen Schwerpunkt.

DGI-Special. Am 9. Juni 2018 ist in Würzburg ein Mini-Symposium der digitalen Implantologie gewidmet. Die Referenten dieser interdisziplinären Veranstaltung vermitteln kompakt an einem Tag aktuelles Wissen und einen Überblick über das gesamte Spektrum der digitalen Verfahren, die in der Implantologie wichtig sind oder wichtig werden. Sie beleuchten darüber hinaus den aktuellen Stand der Entwicklung. Ebenso gibt es Antworten auf die Frage, welche digitalen Technologien zurzeit in der täglichen Praxis sinnvoll eingesetzt werden können. Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder 295 Euro.

„Digitalprothetisches Behandlungskonzept für einen biologischen ästhetischen Langzeiterfolg.“ Auch bei diesem Kurs am 13./14. September 2018 in München spielt d ie Digitalisierung eine wichtige Rolle. Der interdisziplinäre Kurs zeigt den Weg von der Bildgebung über die Implantatplanung (Hands-on) bis hin zur 3D-gedruckten Chirurgieschablone und dem operativen Vorgehen. Hierbei wird großer Wert auf das praktische Vorgehen gelegt (Hands-on), und die problematischen Stolpersteine sind ebenfalls ein Thema. Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder 490 Euro.

„3D-Implantatplanung – vom DVT bis zur Schablone. Was ist sinnvoll – was ist machbar?“ Das ist der Titel eines Kurses in München am 22. Juni 2018. Im Mittelpunkt stehen die Möglichkeiten, wie man die digitale Zahnmedizin mit der Implantologie/Implantatprothetik und den klassischen Verfahren des parodontal-ästhetischen Weichgewebsmanagements verbinden und zu einem praxistauglichen Gesamtkonzept zusammenführen kann. Präsentiert werden Möglichkeiten, mit denen Zahnärzte und Zahnärztinnen arbeiten können, um ihre Patienten von ihrer Behandlung zu überzeugen und ein optimales Ergebnis zu erreichen. Die Gebühr für diesen zweitägigen Kurs beträgt für Mitglieder 750 Euro.

Foto: Barbara Ritzert

 

 

 


(Stand: 04.07.2018)

DGI Nachrichten aktuell

Implantieren in Zeiten von Corona? 
Der Präsident der DGI, Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz mit einem Statement

zum Statement Prof. Grötz

Aktuelle Ausgabe 2/2020

Im Fokus

  • CMD: Implantatprothetische Therapie
  • Zahnimplantate bei Diabetes mellitus
  • Zirkonoxid in Einzelzahnlücken

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen