Digitale Revolution in der Zahnmedizin

PDF

 

Ich lese dieses Buch, weil sich die digitale Zahnmedizin auch in der Implantologie rasant weiterentwickelt und Nachschlagewerke für diese vergleichsweise junge Entwicklung noch unterrepräsentiert sind. Der Bedarf ist sicherlich groß und wird noch größer werden.

Schon im Jahr 2015 haben sich die klinisch erfahrenen Autoren diesem Thema ausführlich gewidmet. Die Brüder Agnini aus Italien präsentieren in ihrem Werk detailliert, wie sie selbst beschreiben, „ein Konzept aus der Praxis“. Schon der Untertitel impliziert die bei der Anwendung von neuen Techniken zwangsläufige Lernkurve, die auch die Herausgeber durchlebt haben. Die Autoren haben Expertise in der festsitzenden Prothetik, Parodontologie und Implantologie. Der Mitherausgeber, Zahnarzt und Zahntechniker Christian Coachman aus Brasilien, ist hinlänglich für die digitale Analyse, Planung und Simulation in der ästhetischen Zahnheilkunde bekannt.

Die 8 Kapitel des Buchs bearbeiten systematisch die Rolle von Materialien in der prothetischen Rehabilitation genauso wie die chirurgischen Vorgehensweisen in der Vorbehandlung, selbstverständlich auch in der Implantologie. Besondere Beachtung findet das von Christian Coachman entwickelte digitale Planungskonzept, dem ein ganzes Kapitel gewidmet wird. Das zeigt, welche Bedeutung die Autoren der Diagnostik beimessen und in ästhetischen Fällen konsequent anwenden. Weiterhin liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Intraoralscanner, der von den Autoren als der Meilenstein der digitalen Zahnheilkunde gesehen wird. Aspekte in der dentalen Technologie, wie Gerüstgestaltung und mittels CAD/CAM hergestellte Modelle, finden ebenso ausführlich Beachtung.

Wer die Darstellung von Behandlungsabläufen in Abbildungen schätzt, wird mit diesem Lehrbuch geradezu verwöhnt. Unendlich viele Fotografien beschreiben anhand von konkreten Patientenfällen das klinische Vorgehen. Dabei legen die Autoren Wert auf eine konsequente Synopsis der klinischen sowie zahntechnischen Abläufe. Durch zahlreiche Referenzen werden die Vorgehensweisen wissenschaftlich untermauert und stellen eine schöne Zusammenfassung der (damalig) verfügbaren Literatur dar.

Zum Lieferumfang des Lehrbuchs gehört eine über 70-minütige DVD, die einige im Buch beschriebene Fälle in 5 Kapiteln aufgreift. Jedes Kapitel ist einzeln abspielbar, und so lässt sich gezielt aussuchen, was den Leser interessiert. Die Brüder Agnini kommentieren dabei die Abbildungen des Lehrbuchs im Stil eines Vortrags, eine willkommene Abwechslung für den Leser. Damit werden die Fallpräsentationen zur leichten Kost und tragen durchaus zu einer unterhaltsamen Vermittlung der Lehrinhalte bei. Die Präsentationen auf der DVD werden ergänzt durch Live-Mitschnitte von Intraoralscans, enthalten aber wenig wirklich neue Informationen.

Mir hat an dem Buch gefallen, dass es überhaupt die Digitalisierung der Zahnmedizin zum Thema macht, die noch am Anfang ihrer Entwicklung steht und sich beinahe täglich durch Innovationen bei Techniken, Materialien und Instrumenten ändert. Die bestechend strukturierte Aufarbeitung überzeugt. Ob manche Vorgehensweisen noch zeitgemäß sind oder schon durch neuere Technologien überholt wurden, bleibt zu diskutieren. Ein solches Lehrbuch, das sich mit einem brandaktuellen Thema beschäftigt, läuft immer Gefahr, schnell nicht mehr dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu entsprechen. Andererseits bleiben die Monografien ein effizienter Bestandteil des Selbststudiums des Praktikers, der nicht immer den Aufwand betreiben kann, Literaturdatenbanken zu durchforsten oder Fortbildungen zu besuchen.

Sonia Mansour

Agnini, Alessandro, Agnini, Andrea und Coachman, Christian: Digital Dental Revolution The Learning Curve. 1. Auflage 2015, Buch, Video-DVD, Hardcover, 416 Seiten, 1500 Abbildungen, Sprache: Englisch, Best.-Nr.: 11031, ISBN 978-88-7492-017-4, Quintessence Publishing, Italien,

198 Euro

 

 

 


(Stand: 04.07.2018)

DGI Nachrichten aktuell

Implantieren in Zeiten von Corona? 
Der Präsident der DGI, Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz mit einem Statement

zum Statement Prof. Grötz

Aktuelle Ausgabe 2/2020

Im Fokus

  • CMD: Implantatprothetische Therapie
  • Zahnimplantate bei Diabetes mellitus
  • Zirkonoxid in Einzelzahnlücken

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen