Nahttechniken

PDF

 

Ein Leitfaden für „wertiges Nähen“ in der Dentalchirurgie

 

Das im März 2019 im dentalen Fachverlag teamwork media erschienene Buch „Der rote Faden“ ist ein Grundlagenwerk zum Thema dentalchirurgische Nahttechniken. Den Autoren Dr. Stephan Beuer und Dr. Martin Stangl ist es auf 72 Seiten gelungen, einen sehr guten Leitfaden des wertigen Nähens ins Leben zu rufen. Supplementär kann das Buch als Beiwerk für generell oralchirurgische, implantologische und parodontalchirurgische Fachliteratur empfohlen werden, da in diesen Fachbereichen die Grundlagen des suffizienten Wundverschlusses oft vorausgesetzt werden und häufig zu kurz kommen. Der suffiziente Wundverschluss ist und bleibt jedoch nichtsdestotrotz die Grundvoraussetzung für eine optimale Wundheilung und eine conditio sine qua non für ein gutes Ergebnis im Anschluss an einen operativen Eingriff.

„Ich bin gleich fertig. Ich nähe nur noch schnell zu!“ Diesen Satz hört man leider viel zu häufig.

Mit dieser Einleitung beginnt das in sechs Kapitel gegliederte Buch. Kapitel 2 und 3 beschäftigen sich mit den Nahtinstrumenten und allgemeinen Grundregeln des Nähens, bevor Kapitel 4 die wichtigsten dentalchirurgischen Knoten in sehr ausführlicher Form und sehr gut bebildert beschreibt. Dank der sehr anschaulichen Darstellung ist „Der rote Faden“ ideal für Studenten und Berufseinsteiger geeignet, die die Grundlagen des Nähens erlernen wollen. Für den geübten Oralchirurgen bzw. den berufserfahrenen dentalchirurgisch tätigen Zahnarzt ist es ausreichend, Kapitel 5 und 6 zu überfliegen und das Buch für interessierte Weiterbildungs- und Vorbereitungsassistenten parat zu halten. „Das Wichtigste in Kürze“ wird in Kapitel 5 übersichtlich zusammengefasst. Kapitel 6 behandelt das Komplikationsmanagement einer unerwünschten Wunddehiszenz.

Bei der Gestaltung wurde darauf geachtet, dass der Leser sich schnell orientieren kann und trotz detaillierter Beschreibung eine gute Übersicht in den einzelnen Abschnitten behält. Im Kapitel 4 erläutert zu jedem dentalchirurgischen Knoten eine Infobox jeweils die Indikation und Basisinformationen zur entsprechenden Naht. Ein absolutes Plus des Buchs ist die grafische Aufbereitung der grundlegenden Nähte. Im Vergleich zu anderen auf dem Markt erschienen Büchern ist dies bisher für den Einsteiger nie verständlicher gelungen.

Weiterer Pluspunkt: Das Buch ist eine gute Schnellreferenz und eignet sich durch Design und Format, wenn man in Eile etwas nachschlagen will. Ergänzend kann man sich exklusive Videos zu den im Buch beschriebenen Nahttechniken im Internet ansehen.

Zusammenfassend ist das Buch für den Einsteiger und zum Nachschlagen absolut zu empfehlen und „besticht“ durch seinen eigenen Charakter.

PD Dr. Dr. Peer W. Kämmerer

Stephan Beuer, Martin Stangl,

1. Auflage 2019, teamwork media Verlag, Softcover, 72 Seiten, 220 Abbildungen, ISBN 978-3-932599-42-2, 49,00 Euro

 

 

 


(Stand: 03.06.2019)

Die beiden Ausgaben der Kongresszeitung SPECTATOR CONGRESS zur DGI-Jahrestagung 2019 bietet einen umfassenden Ausblick auf das Implantologie-Event in Hamburg.

1. Ausgabe (September 2019)
2. Ausgabe (November 2019)

Aktuelle Ausgabe 1/2020

Im Fokus

  • Periimplantäres Weichgewebe
  • Implantate bei Behandlung mit Knochenantiresorptiva
  • Forcierte Extrusion bei Längsfraktur

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen