BICORTIC-Implantate: Die schlanke lösung

PDF

 

Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit zeichnen das Bicortic-Implantatsystem aus. Mit drei Implantatkopf-Varianten und einem umschlagbar günstigen Preis ermöglicht das selbstschneidende einteilige Bicortic-Implantat, flexibel auf jede prothetische und implantologische Indikation zu reagieren und eine kostengünstige Versorgung zu gewährleisten. Unmittelbar nach der Insertion erreicht es eine stabile und dauerhafte Verankerung im gesunden Knochen. Seine tiefen selbstschneidenden Wendeln gewährleisten eine hervorragende Primärstabilität, während die auf den Wendeln verteilten Schnittkerben einen weitgehend atraumatischen, kompressionsfreien Schnittvorgang ermöglichen. Zu den Anwendungsbereichen des Bicortic-Implantatsystems zählen der Einzelzahnersatz (Vierkantkopf) sowie Brücken- oder Stegpfeiler (Rundkopf) im Frontzahn-, Eckzahn- und Prämolarenbereich des Ober- und Unterkiefers. Das Implantat mit Kugelkopf dient zur Verankerung totaler Prothesen im Ober- und Unterkiefer.

OT medical GmbH

Konsul-Smidt-Str. 8b, 28217 Bremen, Tel.: 0421 557 161-0, Fax: 0421 557 161-95

info@ot-medical.de, www.ot-medical.de

 


(Stand: 03.06.2019)

Die beiden Ausgaben der Kongresszeitung SPECTATOR CONGRESS zur DGI-Jahrestagung 2019 bietet einen umfassenden Ausblick auf das Implantologie-Event in Hamburg.

1. Ausgabe (September 2019)
2. Ausgabe (November 2019)

Aktuelle Ausgabe 1/2020

Im Fokus

  • Periimplantäres Weichgewebe
  • Implantate bei Behandlung mit Knochenantiresorptiva
  • Forcierte Extrusion bei Längsfraktur

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen