Seitenzahnbrücken auf Bränemarkimplantaten<br> Untersuchung zur Statik unterschiedlicher Distanzhülsen-Systeme

ZZI 03/1992, 193-6

Seitenzahnbrücken auf Bränemarkimplantaten

Untersuchung zur Statik unterschiedlicher Distanzhülsen-Systeme

 

Wichmann M

Zusammenfassung:
Wird eine verkürzte oder unterbrochene Zahnreihe mit einer implantatgetragenen Brücke versorgt, muß beim Bränemark-System die Auswahl geeigneter Distanzhülsen nach statischen Gesichtspunkten erfolgen. Im Seitenzahnbereich sind die Implantatpfeiler linear angeordnet. Bei den Standard-Distanzhülsen ergeben sich daraus ungünstige Hebelverhältnisse, die zu einer Lockerung oder zum Bruch der Befestigungs-Goldschrauben führen können. In der vorliegenden Untersuchung konnte anhand von Belastungsversuchen an unterschiedlichen Bränemark-Normteilen gezeigt werden, daß die EsthetiCone-Distanzhülsen aufgrund ihrer Konusform Kippmomente abfangen können, die bei den Standard-Distanzhülsen direkt auf die Goldschrauben wirken. Bei linear angeordneten Implantatpfeilern sollte daher die Verwendung von EsthetiCone-Distanzhülsen erwogen werden.

 

Summary:
In the treatment of posterior or partial edentulous cases with an osseointegrated bridge supported by Bränemark implants, the selection of the proper gold cylinder length must be governed by static considerations. In the posterior area the abutment geometry is linear. The use of standard gold cylinders may result in unfavorable leverage effects which may cause loosening or fracture of the gold screws.

In the present study, load tests of various Bränemark standard components have demonstrated that, because of their shape, the tapered Estheti Cone cylinders can eliminate tilting moments which would directly act on the gold screws if standard cylinders were used. In situations involving a linear alignment of the abutments the use of EsthetiCone cylinders should be considered.



(Stand: 01.03.1992)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 2/2022

Im Fokus


FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen