Rotierende Implantologie-Instrumente*<br> Optimale Auswahl und Anwendung Grundlage des Erfolgs

ZZI 03/1992, 205-10

Rotierende Implantologie-Instrumente*

Optimale Auswahl und Anwendung Grundlage des Erfolgs

Kimmel K

Zusammenfassung:
Rotierende Instrumente sind zusammen mit ihren Antrieben und Ubertragungsinstrumenten unerläßliche Arbeitsmittel bei der Versorgung mit Oralimplantaten und dabei auch Bestandteil von festumschriebenen Implantatsystemen. Ihre optimale Auswahl und Anwendung entsprechend gesicherter Erkenntnisse aus Wissenschaft, Arbeitspraxis und Industrie sind ausschlaggebend für den Erfolg der weiteren Arbeitsschritte. Die Mißachtung von fundierten Empfehlungen, die auf einem unzureichenden Problem- und Verantwortungsbewußtsein beruht, führt zwangsläufig zum Mißerfolg. Im Gegensatz zur experimentellen Anfangsphase der Oralimplantologie gibt es heute keine Entschuldigung mehr, wenn die Implantatbett-Präparation wegen falscher Instrumente und Drehzahlen sowie wegen mangelhafter Kühlung mißlingt oder sogar iatrogene Schädigungen beim betroffenen Patienten bewirkt.

 

Summary:
Along with their driving mechanisms and handpieces, rotary instruments have become indispensable tools in dental implant, treatment in general, and integral components of defined implant Systems in particular. The success of all other steps in treatment hinges on their optimum selection and use following established criteria based on the experience gained in science, practice and industry. Disregard of well-founded recommendations due to lacking problem consciousness and responsibility will necessarily lead to failures. In contrast to the experimental stage in the beginnings of oral implantology, today there is no excuse for a failure of the implant bed or even iatrogenic damage to the health of the patient caused by errors in the choice of instruments and speeds or inadequate cooling.


(Stand: 01.03.1992)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 2/2022

Im Fokus


FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen