Anwendung der Spiraltomographie in der zahnärztlichen Implantologie

, ,

ZZI 03/1995, 149-57

Anwendung der Spiraltomographie in der zahnärztlichen Implantologie

Kaeppler G, Meyle J, Schulte W

Zusammenfassung:
Der Einsatz der Spiraltomographie in der präim-plantologischen Planung und in der Nachsorgephase wird erläutert. Radiologische Befunde von transversalen Schichtaufnahmen im Ober- und Unterkiefer im Hinblick auf den Mandibularkanal, das Foramen mentale, die Kieferhöhle, die Breite und Höhe des Alveolarkamms und die Beziehung zu Nachbarzähnen werden an 8 Patientenaufnahmen demonstriert. Die Untersuchung zeigt, daß implantologische Mißerfolge bei entsprechender radiologischer Diagnostik in verschiedenen Ebenen oft vermeidbar sind'.

 

Summary:
The use of the multimodal radiographic system (Scanora®) in the implant planning phase and also in follow-up controls is demonstrated. Radiologic findings of cross-sectional views in the upper and lower jaw regarding the mandibular nerve, maxillary sinus, mental foramen, alveolar process and neighbouring teeth are explained. Failures in implant surgery could be often avoided if precise radiological diagnostics in two different planes were used.


(Stand: 01.03.1995)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2021

Im Fokus

  • Regeneratives Potenzial von Blutkonzentraten
  • Ridge Preservation im Seiten- und Frontzahnbereich
  • Die Chirurgie im digitalen Zeitalter

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen