Transversal verschraubte lnceram©- Kronen auf Frialit-2©-lmpIantaten als ästhetischer Einzelzahnersatz

,

ZZI 03/1998, 151-7

Transversal verschraubte lnceram©- Kronen auf Frialit-2©-lmpIantaten als ästhetischer Einzelzahnersatz

Stamm M, Foitzik C

Zusammenfassung:
Die ästhetischen Anforderungen an implantatgetragene Kronen im Frontzahnbereich werden sowohl seitens des Patienten als auch des behandelnden Zahnarztes zunehmend anspruchsvoller. Neben den ästhetischen Gesichtspunkten ist die Funktion, die Phonetik und die Hygienefreundlichkeit des Zahnersatzes sowie die Materialauswahl zu berücksichtigen. Nicht selten sind jedoch Kompromisse zugunsten einer günstigen Ästhetik unvermeidbar. Bei der Herstellung von implantatgetragenem Zahnersatz muß dem materialkundlichen Aspekt insoweit Rechnung getragen werden, als im Zuge der Papillenregeneration künstlich kreierte tiefe Taschen nicht durch subgingivale Metallränder zusätzlicher Plaqueakkumulation ausgesetzt werden. Es wird durch eine Falldarstellung ein Konzept zur Herstellung von horizontal verschraubbaren Einzelkronen auf Frialit2©-Implantaten vorgestellt, wobei für die Suprakonstruktion Titan-Sekundärteile (Typ Frialit®) und Kronen aus der Vollkeramik Inceram® verwendet werden. Insgesamt wurden über den Zeitraum von bis 20 Monaten entsprechend diesem Verfahren 49 Einzelzahnkronen angefertigt, in einem Fall war aufgrund eines Frühkontaktes die Fraktur einer Krone zu verzeichnen.

 

Summary:
The esthetic demands of patients and dentists on implant-supported crowns are becoming ever more ambitious. In addition to the esthetic demands, also the functional, phonetic, and hygiene aspects of such restorations have to be considered. Sometimes an improved esthetic outcome requires compromises in the other aspects, such as implant positioning or soft-tissue management. For these reasons, material-specific aspects are of great importance in the process of prosthodontic rehabilitation to avoid additional plaque accumulation at metallic crown margins when deep pockets are created by papilla regeneration. A case is reported to describe a treatment concept with horizontal screw-retained single crown restorations on Frialit 2® implants, where titanium abutments (type Frialit 2) and allceramic single crowns are used for the superstructures in the esthetically demanding areas. In a total of 49 single crowns inserted over a period of up to 20 months there was one crown fracture caused by a premature contact.



(Stand: 01.03.1998)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 2/2022

Im Fokus


FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen