Dr. Nikola Saulacic auf dem ITI-Kongress Benelux ausgezeichnet

Das ITI vergibt André Schroeder-Forschungspreis 2011

PDF

Das Internationale Team für Implantologie (ITI), eine führende wissenschaftliche Organisation auf dem Gebiet der dentalen Implantologie, die sich der Förderung von evidenzbasierter Forschung und Ausbildung verschrieben hat, verleiht den 16. André Schroeder-Forschungspreis an Dr. Nikola Saulacic, einen Oralchirurgen und Forscher an der Universität Bern. ITI-Präsident Professor Dr. Daniel Buser übergab den Preis am 11. Juni 2011 anlässlich des ITI-Kongresses Benelux in Amsterdam.

Dr. Saulacic (42) wurde vom ITI-Forschungskomitee in einem anonymen Auswerteverfahren für seine experimentelle Studie zum Thema „Bone apposition to a titanium-zirconium alloy implant surface“ ausgewählt.

Die prämierte Forschungsarbeit befasste sich mit der Bestimmung der frühen Heilungsvorgänge von Titan-Zirkonium(TiZr)-Implantaten im Vergleich zu Titan(Ti)-Implantaten, beide mit einer modifizierten sandgestrahlten und säuregeätzten (SLActive-)Oberfläche, sowie einem Implantatmaterial mit zusätzlicher Festigkeit (Ti6AI4V). Die Studie zeigte, dass TiZr-Implantate eine im Vergleich zu den etablierten Ti-Implantaten ähnlich frühe Osseointegration aufweisen.

Dr. Saulacic war von 2003 bis 2004 ITI-Scholar an der Klinik für Oralchirurgie der Universität Bonn. Seit 2007 ist er in der Schädel-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Inselspitals in Bern und seit 2009 zudem an der Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie der Universität Bern tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen dentale Implantologie und Knochenregeneration.

Der André Schroeder-Forschungspreis 2012 wird anlässlich des ITI-Kongresses Kanada in Toronto am 21. bis 22. September 2012 vergeben werden. Informationen zur Anmeldung werden ab Januar 2012 auf der ITI-Webseite www.iti.org verfügbar sein.


(Stand: 25.08.2011)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen