Fallbericht über eine periimplantäre Veränderung an einem Implantat nach mehreren Jahren

PDF

S. Schmidinger

In dem vorgestellten Fall wurden bei einer Patientin (57 Jahre alt/Allgemeinzustand gut) 2001 in regio 35/36 drei Implantate eingesetzt (Camlog, Zylinder 3,8/13 mm). Die jährlichen Kontrollen auf Sondierungsqualität und Tiefe, Knochenabbau, Plaque, Entzündung (dokumentiert auf impdat) zeigten keinerlei Auffälligkeiten. Auf dem am 17.03.2009 angefertigten OPTG war eine kleine Aufhellung am mittleren Implantatkörper mesial mittig zu sehen. Die Patientin hatte keinerlei Beschwerden. Bei der Kontrolle 2010 hat die Patientin nach wie vor eine blande klinische Situation. Die angefertigte Einzelzahnaufnahme zeigte allerdings eine Vergrößerung der Aufhellung gegenüber 2009. Das DVT erhärtete den Befund.

Wir haben diesem Befund besondere Aufmerksamkeit geschenkt, weil wir vor einigen Jahren bei einem Patienten im OPTG im UK-Seitenzahnbereich elf Jahre post implantationem eine solitäre runde Aufhellung in Implantatnähe gefunden hatten, die als Metastase eines Nierenkarzinoms diagnostiziert (Erstbefund post OPTG) wurde. Wir haben deshalb die kieferchirurgische Abteilung des Klinikums rechts der Isar konsiliarisch mit diesem Fall betraut.

Die Diskussion ergab: Da keinerlei klinische Zeichen und Beschwerden vorhanden seien, sollte man abwarten und eine halbjährliche röntgenologische Kontrolle durchführen.

 

Fragestellung: Hat jemand Ähnliches gesehen, wie war der Verlauf?

Informationen bitte an

praxis@dr-schmidinger.de

Korrespondenzadresse

Dr. Sebastian Schmidinger

Bahnhofstr. 8

82229 Seefeld (Hechendorf)

Tel.: 08152 99090, Fax: 08152 9909-16

E-Mail: praxis@dr-schmidinger.de


(Stand: 25.08.2011)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen