Topografie steuert Osteogenese

Geistlich

PDF

Die hohe topografische Ähnlichkeit zwischen menschlichem Knochen und Geistlich Bio-Oss ist eines der Geheimnisse seines klinischen Erfolgs. Durch den Herstellprozess bleiben die strukturellen, kristallinen und topografischen Eigenschaften des natürlichen Knochenminerals erhalten. Das Makro- und Mikroporensystem spielt dabei eine zentrale Rolle und bildet ein Hauptmerkmal der Topografie des Materials. So ermöglicht das interkonnektierende Mikroporensystem eine rasche Flüssigkeitsaufnahme, während das interkonnektierende Makroporensystem (Weibrich 2000) die vollständige Flüssigkeitsdurchdringung des Biomaterials gewährleistet. Proteine, Wachstumsfaktoren und Zellen als die Bausteine der Osteogenese dringen in das Material ein und werden hier zurückgehalten. Geistlich Bio-Oss ermöglicht dank seiner Biofunktionalität eine effektive Knochenregeneration, die in vielen Studien nachgewiesen wurde.

 

Geistlich Biomaterials

Vertriebsgesellschaft mbH

Schneidweg 5; 76534 Baden-Baden

Tel.: 07223 9624-0, Fax: 07223 9624-10

info@geistlich.de, www.geistlich.de


(Stand: 25.08.2011)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2021

Im Fokus

  • Implantologie in der allgemeinen Zahnarztpraxis
  • Anwendung filamentgedruckter Bohrschablonen
  • Full-mouth-Rehabilitation bei komplexen Fällen

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen