Keramische Zahnimplantate in zwei Materialien

SDS

PDF

Die keramischen Zahnimplantate „SDS“ greifen durch den Entwickler Dr. Ulrich Volz auf eine Erfahrung von über zehn Jahren und über 6 000 Implantate zurück. Die Idee, erstmals ein Implantatsystem einheitlicher Prothetik im Gewindebereich den drei unterschiedlichen Knochendichten anzupassen, ermöglicht es, auch in „weichem“ Knochen Implantate sicher zu fixieren. Darüber hinaus werden die Implantate in zwei Materialien angeboten:

SDS TZP: Konventionelles Zirkonoxid (Tetragonal Zirconia Polycristal), das seit 2001 Anwendung findet. Die Oberfläche ist mit Zirkonoxid-Partikeln sandgestrahlt und besitzt dadurch eine optimale Oberflächenrauheit. Dieses Implantat findet in Standardsituationen seine Anwendung.

SDS Ziraldent: Hightech-Implantat mit ZircaPore-Oberfläche, die speziell in hochbelasteten und schwierigen Situationen wie Sofortimplantate, Sinuslift und Kauzentrum zum Einsatz kommt.

 

SDS Dentalhandels GmbH & Co. KG

Uferpromenade 4, 88709 Meersburg

Tel.: 07532 414369

info@swissdentalsolutions.com

www.swissdentalsolutions.com


(Stand: 19.09.2012)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2020

Im Fokus

  • S3-Leitlinie Ersatz fehlender Zähne mit Verbundbrücken
  • Provisorische Befestigungszemente für Abutments
  • Defektprothetische Versorgung nach Hemimaxillektomie

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen