Mini-Implantate: Komfortable Lösung für zahnlose Patienten

3M Espe

PDF

Die Prothesenverankerung mit Mini-Implantaten wie den MDI Mini-Dental-Implantaten von 3M Espe ist eine einfach zu pflegende, minimalinvasive, sichere und kostengünstige Lösung, die sich gut für die Versorgung älterer Patienten eignet. Zu diesem Schluss kamen 14 Referenten und 32 teilnehmende Experten bei einem internationalen Symposium von 3M Espe in München. Mini-Implantate stellen insbesondere bei solchen zahnlosen Patienten eine sinnvolle Therapieoption dar, bei denen konventionelle Implantate zur Prothesenverankerung aus anatomischen, medizinischen oder finanziellen Gründen nicht infrage kommen. Nach Aussage des Referenten Prof. Dr. Reiner Biffar, Greifswald, könnten sich die Minis zudem für den Ersatz von Pfeilerzähnen eignen. Generell könnten durch die Implantate Knochenresorption und Muskelschwund reduziert und die Lebensqualität sowie möglicherweise das Erinnerungsvermögen der Patienten verbessert werden, schloss Prof. Dr. Frauke Müller (Foto), Genf.

3M Deutschland GmbH

Espeplatz, 82229 Seefeld

Freecall: 0800 2753773, Freefax: 0800 3293773

info3mespe@mmm.com, www.3MESPE.de/Implantologie


(Stand: 09.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen