Implantologie im europäischen Austausch

DGI-Fortbildungsreise nach Istanbul

PDF

Vom 16. bis 19. Oktober 2014 bietet die DGI zum dritten Mal eine Fortbildungsreise zum Kongress der türkischen Akademie für Ästhetische Zahnmedizin an, der in Kooperation mit der DGI, der
Österreichischen Gesellschaft für
Parodontologie und der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz stattfindet.

„Es ist eine Zusammenarbeit mit großer Tradition: Die Türkische Akademie für Ästhetische Zahnmedizin veranstaltet auch ihren 18. Internationalen Kongress in Kooperation mit der DGI, der Österreichischen Gesellschaft für Parodontologie (ÖGP) und der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz“, schreibt DGI-Präsident Dr. Gerhard Iglhaut, Memmingen, in seinem Grußwort.

13 international renommierte Referenten aus Belgien, Deutschland, Italien, Österreich, Norwegen, Rumänien und selbstverständlich aus dem Gastgeberland Türkei haben jeweils eine Stunde Zeit, um mit ihrem Beitrag einen Aspekt der Ästhetischen Zahnheilkunde zu beleuchten. „Die Themen und Referenten wurden so ausgewählt, dass sie das gesamte Spektrum der Ästhetischen Zahnheilkunde abdecken“, schreiben Prof. Dr. Selim Pamuk, Präsident der Akademie, und Kongresspräsident Dr. Hasmet Gökdeniz.

Dr. Paul Monteiro aus Lissabon referiert beispielsweise über „direkte und indirekte ästhetische Zahnmedizin“. Es geht um die ästhetischen Ergebnisse der Sofortversorgung (Dr. Marco Degidi, Bologna) und um das Management von Fehlschlägen (Dr. Joseph Sabbagh, Brüssel, und Dr. Arne Lund, Bergen). Prof. Nicole Arweiler, Marburg, beleuchtet Behandlung und Prävention der Periimplantitis und Dr. Michael Müller, Wien, referiert zum Thema Peridontale plastische Chirurgie – um nur einige Referenten zu nennen. Die Kongress-Sprache ist Englisch.

DGI und ÖGP empfehlen die Übernachtung im „Swissotel The Bosphorus“. Das Fünf-Sterne-Hotel befindet sich im Herzen Istanbuls am europäischen Ufer des Bosporus inmitten eines wunderschönen historischen Gartens. DGI und ÖGP haben für die Teilnehmer am Kongress (Selbstbucher und Selbstzahler) Sonderkonditionen ausgehandelt.

Ein Rahmenprogramm – President-Dinner, Welcome Cocktail mit Rundfahrt über den Bosporus sowie ein Gala-Dinner am letzten Kongresstag – runden das Programm ab.

„Ich hoffe, dass ein spannendes wissenschaftliches Programm in Verbindung mit einer lebhaft pulsierenden und reizvollen Stadt wie Istanbul mit ihren vielfältigen kulturellen Angeboten ein attraktives Ziel für eine Fortbildungsreise ist“, erklärt DGI-Präsident Dr. Gerhard Iglhaut.

Barbara Ritzert, Pöcking


(Stand: 10.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen