Neue Implantatgröße FairOne

FairImplant

PDF

Für schmale Lücken gibt es bei
FairImplant in Kürze das FairOne mit 2,8 Millimetern Durchmesser. Alle bewährten System-Eigenschaften von FairOne bleiben: hohe Primärstabilität, beschleunigte Einheilung durch hydrophile, nicht alternde Kalzium-Phosphat-Beschichtung, spezielle Oberfläche für die Schleimhautanhaftung, prothetisch abformbarer Kopf und die einfachen Präparationsmöglichkeiten. Der vergleichsweise geringe Durchmesser bedingt eine geringe mechanische Festigkeit. Deshalb ist die Anwendung zunächst nur für schmale Zahnlücken freigegeben. Bei höheren Kräften sind in der Regel die Platzverhältnisse auch günstiger und es kann auf die bewährten Durchmesser 3,5 bis 6 Millimeter in Längen von 8 bis 16 Millimetern zurückgegriffen werden.

FairImplant

Kieler Straße 103?107

25474 Bönningstedt

Tel.: 040 2533055-0, Fax: -29

info@fairimplant.de, www.fairimplant.de


(Stand: 10.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

Implantieren in Zeiten von Corona? 
Der Präsident der DGI, Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz mit einem Statement

zum Statement Prof. Grötz

Aktuelle Ausgabe 1/2020

Im Fokus

  • Periimplantäres Weichgewebe
  • Implantate bei Behandlung mit Knochenantiresorptiva
  • Forcierte Extrusion bei Längsfraktur

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen