Nachhaltige Kooperation von DGI, SGI und ÖGI

PDF

Die erfolgreiche Gemeinschaftstagung 2015 in Wien hat die freundschaftliche Kooperation und den Zusammenhalt zwischen DGI, SGI und ÖGI nachhaltig gestärkt. Ein wichtiger Pfeiler ist dabei die auf der Gemeinschaftstagung unterzeichnete Absichtserklärung zu einer Fortbildungskooperation der Gesellschaften.

Inhalt der Vereinbarung ist es einerseits, ÖGI-Mitgliedern in Zukunft Zugang zu dem seit Jahren erfolgreich abgehaltenen DGI-Curriculum zu den gleichen Konditionen wie für DGI-Mitglieder zu eröffnen, andererseits werden zukünftig alle Veranstaltungen inklusive der Jahrestagungen beider Gesellschaften sowohl für DGI- als auch ÖGI-Mitglieder gleichermaßen vergünstigt angeboten.

Ein Novum wird die Abhaltung von Humanpräparatekursen in Österreich als ergänzendes Modul zu dem DGI-Curriculum sein. Das Ziel der vorerst in Graz und Wien abgehaltenen Kurse ist das Training aktueller implantatchirurgischer und regenerativer Behandlungskonzepte an speziell konservierten Humanpräparaten. Für Absolventen des DGI-Curriculums sowie für DGI- und ÖGI-Mitglieder werden diese zu besonders attraktiven Preisen angeboten. Die Kurse, die in regelmäßigen Abständen stattfinden werden, bieten ideale Möglichkeiten zum Üben und ein hochkarätiges Instruktorenfeld mit wechselnden Vertretern von ÖGI und DGI, die ihre chirurgischen Konzepte demonstrieren.

Der Auftaktkurs findet am 14./15. Oktober 2016 in der steirischen Landeshauptstadt Graz statt, und wir würden uns freuen, Sie bei einer der zukünftigen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Auch die Klausurtagung der ÖGI (Motto: „Implant EURO 2016“) fand unter der Präsenz hochkarätiger DGI-Vertreter statt. Im oststeirischen Riegersburg ging es darum, alte und neue Mitglieder zu einem Team zu formen und die Weichen für zukünftige Entwicklungen zu stellen. Drei Jahre nach der letzten gemeinsamen Klausurtagung mit Vertretern der DGI und SGI in Spielberg wurde abermals ein Mix aus konstruktiven Diskussionen, aktiver sportlicher Betätigung und geselligem Beisammensein gestaltet. Fachliche Themen wurden ebenso wie brisante wirtschaftliche und akademische Themen in modernen Formaten präsentiert, analysiert und diskutiert. Vor allem das aktuelle Thema „Antikorruption und sales compliance“ und dessen Auswirkungen wurden von Industrievertretern und Wissenschaftlern gleichermaßen intensiv diskutiert.

Der Fokus dieser Veranstaltung soll in der Vernetzung der Kollegen untereinander und der Entwicklung neuer Ideen, Konzepte, Visionen und Projekte bestehen. Partner aus der Industrie, etablierte Vorstände der Gesellschaften und vor allem ambitionierte Vertreter der Next Generation sollen gemeinsam an der Erfolgsstory von DGI, SGI und ÖGI weiterschreiben. Die Ergebnisse der Veranstaltung werden den Lesern der ZZI auf den Seiten 188/190 präsentiert. Zukünftig sind gemeinsame Aktivitäten der drei Gesellschaften jenseits der Gemeinschaftstagung fixer Bestandteil der deutschsprachigen Fortbildungslandschaft.

In Riegersburg wurde aber nicht nur diskutiert, sondern auch geehrt – es wurden die internationalen zahnärztlichen Sozialprojekte, die bei der Gemeinschaftstagung 2015 in Wien präsentiert wurden, prämiert. Jeweils 500 Euro aus dem Erlös der Gemeinschaftstagung 2015 wurden an fünf internationale Hilfsprojekte im zahnärztlichen Bereich überwiesen und damit den Hilfsorganisationen für ihr Engagement gedankt.

Last but not least darf ich Sie schon jetzt zur ÖGI-Tagung in Graz im November 2017 unter dem Titel „Weniger ist mehr – minimalinvasive Konzepte in der Implantologie“ einladen, und selbstverständlich gibt es für die Mitglieder von DGI und SGI einen Vorzugsbeitrag ...

Ihr

Prof. Dr. Martin Lorenzoni, Graz


(Stand: 14.09.2016)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen