Dank an die Schriftleiter der ZZI

PDF

 

Die Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie (ZZI) stellt sich neu auf. Die bisherigen Schriftleiter Prof. Dr. Dr. Stefan Schultze-Mosgau sowie Prof. Dr. Kai-Hendrik Bormann und Dr. Peter Gehrke, beide zuständig für den Praktikerteil der Zeitschrift, treten für ein neues Team ab, das sich mit der Ausgabe 4/2017 zusammenfinden wird.

Prof. Dr. Dr. Stefan Schultze-Mosgau hat die ZZI bis zum Anfang dieses Jahres in seiner sehr geradlinigen und wissenschaftlichen Ausrichtung als Wissenschaftlicher Schriftleiter geführt und für einen qualitativ hohen Standard der Zeitschrift gesorgt. Dies hat er nicht nur auf den wissenschaftlichen Teil beschränkt, sondern er hat sich ebenso dafür eingesetzt, dass gezielt und verstärkt Beiträge „aus der Praxis für die Praxis“ veröffentlicht werden, in denen mit Fallbeispielen den Kollegen praxisnahe Behandlungsoptionen aufgezeigt werden. Es war ihm wichtig, die Kollegen in ihrem implantologischen Tätigkeitsprofil zu unterstützen und ihr Portfolio zu bereichern.

Als neuer Schriftleiter firmiert bereits Anfang dieses Jahres Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas. Prof. Al-Nawas und sein neues Team haben sich das Ziel gesetzt, die ZZI „moderner, emotionaler und mehr an den Mitgliedern ausgerichtet“ zu gestalten. Nach dem Wechsel in der Schriftleitung des wissenschaftlichen Teils zu Beginn des Jahres werden im Herbst 2017 auch die Verantwortlichkeiten für den Praktikerteil wechseln.

Sowohl Dr. Peter Gehrke als auch Prof. Dr. Kai-Hendrik Bormann haben sich hier fünf Jahre lang engagiert eingebracht. Dr. Gehrke hat u. a. über seine persönlichen Kontakte Autoren aus Italien mit hohem Qualitätsanspruch für die ZZI gewinnen und somit die Zeitschrift auf „europäischer“ Ebene in den Fokus rücken können. Seine Untersuchung zum Thema „Die implantologische Profession in der Genderperspektive: Chancen und Karrierewege“, die er zusammen mit Dr. Angela Boll durchführte, wurde sogar mit dem ZZI-Preis ausgezeichnet.

Seine Expertise auf dem Gebiet der Oralchirurgie sowie den regen und intensiven Austausch mit nationalen und internationalen Wissenschaftlern ließ Prof. Dr. Kai-Hendrik Bormann in seine Arbeit für die ZZI einfließen. Seine oralchirurgische Praxis in Hamburg und sein Engagement in der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (u. a. als Co-Autor der S3-Leitlinien zum Thema Zahnimplantate bei Diabetes mellitus) nehmen inzwischen seine Zeit mehr und mehr in Anspruch.

Im Herbst wird ein neues Team mit einem neuen Konzept die Schriftleitung übernehmen. Mehr dazu erfahren Sie in der nächsten Ausgabe.

Der Deutsche Ärzteverlag dankt Prof. Schultze-Mosgau, Dr. Gehrke und Prof. Bormann für die positiven Impulse sowohl in Richtung Wissenschaft als auch für die gesamte Publikationsqualität, die den herausragenden Ruf und das sehr hohe Niveau der ZZI in den vergangenen Jahren mit geprägt und gefestigt haben. Wir freuen uns darauf, den Rat dieser erfahrenen Kollegen auch künftig einholen zu dürfen.

 

 

 

 

 

 


(Stand: 08.09.2017)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2020

Im Fokus

  • S3-Leitlinie Ersatz fehlender Zähne mit Verbundbrücken
  • Provisorische Befestigungszemente für Abutments
  • Defektprothetische Versorgung nach Hemimaxillektomie

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen