Offenlegung Interessenkonflikte

PDF

 

Offenlegung Interessenkonflikte

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) verwendet folgende Definition zum Interessenkonflikt: „Interessenkonflikte sind definiert als Situationen, die ein Risiko dafür schaffen, dass professionelles Urteilsvermögen oder Handeln, welches sich auf ein primäres Interesse bezieht, durch ein sekundäres Interesse unangemessen beeinflusst wird.“ Das Wohl des Patienten als primäres Interesse der Zahnmediziner könnte mit z. B. materiellen Interessen kollidieren.

Die Leser der ZZI sollen durch die Erklärung über Interessenkonflikte der Autoren hinsichtlich einer möglichen Einflussnahme auf den Inhalt und die Interpretation ihrer Arbeiten informiert werden.

Gemäß der Compliance-Richtlinie der DGI heißt es: Transparenz mit Offenlegung möglicher Zusammenhänge von Industrieinteressen oder weiteren finanziellen Unterstützungen.

 

Die Schriftleitung und die Autoren dieser Ausgabe legen nachfolgend alle Interessenkonflikte im Sinne des International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE) offen:

 

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas gibt folgende finanziellen Aktivitäten außerhalb der Schriftleitung der ZZI an: Forschung: Camlog, Dentsply, Geistlich, Nobel Biocare, Straumann, Zimmer; Vorträge: Camlog, Dentsply, Geistlich, Mectron, Nobel Biocare, Straumann; Beratungen: keine.

 

PD Dr. Jeremias Hey gibt an, dass im Zusammenhang mit seinem Beitrag in dieser Ausgabe und außerhalb der Tätigkeit bei der ZZI kein Interessenkonflikt besteht.

 

PD Dr. Dr. Peer W. Kämmerer gibt folgende finanziellen Aktivitäten außerhalb der Tätigkeit bei der ZZI an: Forschungs- und Referententätigkeit: Kulzer, Sanofi, Straumann, Septodont.

 

Dr. Frederic Kauffmann gibt folgende finanziellen Aktivitäten außerhalb seines Beitrags und der Schriftleitung der ZZI an: Beschäftigungsverhältnis Universitätsklinikum Würzburg, Honorar für Vorträge von den Firmen Straumann, Regedent und Geistlich.

 

Dr. Sonia Mansour gibt an, dass außerhalb der Tätigkeit bei der ZZI kein Interessenkonflikt besteht.

 

Prof. Dr. Christian Walter gibt an, dass außerhalb der Tätigkeit bei der ZZI kein Interessenkonflikt besteht.

 

PD Dr. Karl M. Lehmann gibt folgende Aktivität außerhalb des eingereichten Beitrags bei der ZZI an: beratende Funktion bei der VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG.

 

Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden und Dr. Jan Tetsch geben an, dass im Zusammenhang mit diesem Beitrag keine Interessenkonflikte bestehten. Außer gelegentlichen Vortragshonoraren für Fortbildungskurse bestehen keine finanziellen Verbindungen zur Implantatindustrie, Beraterverträge oder Firmenbeteiligungen. Hendrik Terheyden ist federführender Autor und Koordinator der genannten Leitlinie, die von der DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie) finanziert wurde.

 

Dr. Karl-Ludwig Ackermann gibt folgenden Interessenkonflikt an: Mittel bekam er für seine Tätigkeit als Schatzmeister im Vorstand der DGI, für seine Beratungstätigkeit bei Camlog Biotechnologies AG sowie im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses bei Opus MVZ GmbH (Gemeinschaftspraxis Dres. Kirsch/Ackermann). Honorare erhielt der Autor zudem für Vorträge bei mehreren Firmen und Einrichtungen: Camlog Vertriebs GmbH, FVDZ, Oral Reconstruction Foundation, APW, Steinbeis-Transfer-Institut und pHfG Trägerschaft mbH.

 

Dr. Alexander Zill, Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets, Dr. Tobias Bensel, Prof. Dr. Dr. Martin Gosau und Dr. Dr. Anders Henningsen, M.A. geben an, dass im Zusammenhang mit dem Beitrag in der ZZI keine finanziellen Zuwendungen und Unterstützungen bestehen. Die Autoren geben an, dass auch außerhalb der eingereichten Arbeit keine relevanten finanziellen Aktivitäten bestehen.

 

Prof. Dr. Dr. Elmar Esser gibt folgende Interessenkonflikte an: Vortragshonorare der Fa. Nobel Biocare Deutschland GmbH, Köln, und der Fa. Argon Dental Vertriebsgesellschaft GmbH & Co KG, Bingen (Vertrieb für allogene Knochenzubereitungen der Deutschen Gesellschaft für Zell- und Gewebeersatz, Gemeinnützige Gesellschaft mbH, Berlin). Dr. Stefan Hümmeke war mehrfach auf Honorarbasis als Vortragender für die Fa. Nobel Biocare Deutschland GmbH, Köln, tätig.

 

Dr. Dr. Jürgen Roese gibt an, dass kein Interessenkonflikt im Zusammenhang mit seinem Beitrag besteht.

 

Dr. Yasamin Habibi, MBA, Dr. Kawe Sagheb, PD Dr. Stefan Wentaschek, M.Sc., Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas und PD Dr. Dr. Keyvan Sagheb geben an, dass im Zusammenhang mit dem Beitrag keine Interessenkonflikte bestehen. Außerhalb des Beitrags gibt es folgende finanzielle Aktivitäten: PD Dr. Dr. Keyvan Sagheb: Referententätigkeit bei Straumann. Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas: siehe oben.

 

 

 


(Stand: 14.10.2019)

Die beiden Ausgaben der Kongresszeitung SPECTATOR CONGRESS zur DGI-Jahrestagung 2019 bietet einen umfassenden Ausblick auf das Implantologie-Event in Hamburg.

1. Ausgabe (September 2019)
2. Ausgabe (November 2019)

Aktuelle Ausgabe 1/2020

Im Fokus

  • Periimplantäres Weichgewebe
  • Implantate bei Behandlung mit Knochenantiresorptiva
  • Forcierte Extrusion bei Längsfraktur

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen