Zur Frage der Antibiotikagabe in der zahnärztlichen Implantologie*

, , ,

ZZI 04/1993, 219-22

Zur Frage der Antibiotikagabe in der zahnärztlichen Implantologie*

Skop P, Dietrich U, Baierl G, Wagner W

Zusammenfassung:
Bei 1000 Patienten aus der Implantatdatei der Poliklinik für zahnärztliche Chirurgie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wurde die Verlustrate an Implantaten bis zur prothetischen Versorgung unter der Berücksichtigung einer etwaigen antibiotischen Medikation errechnet, wobei sich kein statistisch gesicherter Unterschied zeigte. Auch bei Begrenzung auf homogene Gruppen, wie Patienten mit demselben Implantatsystem oder in derselben Indikation, waren keine signifikanten Unterschiede hinsichtlich einer erfolgten oder unterlassenen Antibiotikagabe ersichtlich.

 

Summary:
In 1000 patients recorded in the implant file of the Mainz university hospital for dental surgery the rate of implant loss before denture connection was calculated considering the use of antibiotic medication. The results showed no statistically established difference. Even when the calculations were limited to homogenous groups - such as patients treated with the same implant system of for the same indication - no significant differences were found between use or nonuse of antibiotics.


(Stand: 01.04.1993)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 1/2022

Im Fokus

  • Unfallbedingte Zahnverletzungen bei Kindern
  • Umsetzung von Ethik in der Zahnmedizin
  • Rehabilitation nach Frontzahntrauma

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen