Zum Stellenwert der Sandwichplastik im Zeitalter enossaler Implantate

, , ,

ZZI 04/1995, 187-90

Zum Stellenwert der Sandwichplastik im Zeitalter enossaler Implantate

Schettler D, Kakoschke D, de Ketelaere F, Mohr C

Zusammenfassung:
Der Indikationsbereich für die Sandwichtechnik hat sich durch die enossalen Implantate gewandelt. Diese Technik ermöglicht nicht nur eine lang anhaltende Vergrößerung des Prothesenlagers sowie eine Verbesserung des Profils, sondern in vielen Fällen erst die günstigen Voraussetzungen für die Insertion enossaler Implantate. Mit der Sandwichplastik lassen sich selbst bei bis zu 5 mm schmalen Restspangen noch Osteotomien ohne Fraktur durchführen und dadurch günstige Voraussetzungen für eine absolute, langanhaltende Kammerhöhung mit Implantatfähigkeit seh äffen. Insbesondere unter dem Aspekt der oftmals nicht ausreichend zu erzielenden befestigten Prothesenunterlage erscheint uns der kombinierte Einsatz von absoluter Alveolar-kammerhöhung und Implantologie für extreme Unterkieferatrophien als einziger Ausweg.

 

Summary:
The advent of osseointegrated implants has limited the scope of the so-called sandwich technique for the augmentation of the lower alveolarridge. Nevertheless, this technique can be used to achieve a long-lasting augmentation of alveolar height and improvement in the patients' profiles. For patients with extreme ridge atrophy (residual mandibular height below 10 mm), this procedure creates the preconditions required for placing osseointegrated implants. The combined approach using sandwich osteoplasty for ridge augmentation and endosseous implants appears to provide optimal conditions for a subsequent prosthetic restoration and the preservation of an adequate profile.


(Stand: 01.04.1995)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen