Klinische Erfahrungen mit der Anwendung von ePTFE-Membranen bei ungünstigen anatomischen Ausgangsbedingungen

ZZI 04/1996, 194-200

Klinische Erfahrungen mit der Anwendung von ePTFE-Membranen bei ungünstigen anatomischen Ausgangsbedingungen

Strietzel FP

Zusammenfassung:
Die membrangeschützte Augmentation umschriebener periimplantärer Knochendefekte eröffnet die Möglichkeit der Implantation unter ungünstigen anatomischen Ausgangsbedingungen. Es wird über die Behandlung von 22 Patienten mit einem einzeitigen Implantations- und Augmentationsproze-dere berichtet. Bei 10 dieser Patienten zeigte sich eine vorzeitige Membranexposition. Diese Augmentationsmißerfolge werden unter Berücksichtigung der läge der Augmentationsmembran in bezug auf die Schnittführung und die Position am Alveolarfort-satz sowie der prothetischen Interimsversorgung diskutiert.

 

Summary:
The use of guided bone regeneration for the repair of localized periimplant bone defects offers the possibility of implant insertion in unfavourable anatomic conditions. The clinical results achieved in 22 patients with dental implants and guided bone regeneration are reported. In 10 of these patients early membrane exposure was observed. These unsuccessful cases are discussed with special respect to the line of incision, the position of the membrane on the alveolar ridge and the interim denture worn during the implant healing period.


(Stand: 01.04.1996)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2021

Im Fokus

  • Regeneratives Potenzial von Blutkonzentraten
  • Ridge Preservation im Seiten- und Frontzahnbereich
  • Die Chirurgie im digitalen Zeitalter

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen