Verschraubbare Implantatprothetik

medentis

PDF

Festsitzender, implantatgetragener Zahnersatz ist bei schlechter Knochenqualität oder atrophiertem Knochen meist nur nach aufwändigen Augmentationsverfahren zu realisieren. Die Alternative: occlusal verschraubter, bedingt herausnehmbar Zahnersatz. Die bereits etablierten Konzepte „All on 4“ von Dr. Malo aus Portugal und „Fast and Fixed“ beschreiben Verfahren, die auch bei schwierigen Knochenverhältnissen den Patientenwunsch nach festsitzendem Zahnersatz ohne zusätzliche Kosten für Augmentationen erfüllen können. Dieses implantologische Therapiekonzept hat medentis nach intensiver Forschung zum OCC-System für occlusal verschraubbaren, bedingt herausnehmbaren Zahnersatz weiterentwickelt. Durch das weltweit einzigartige „ICX-Implantat-Abutment-Interface“ können die endständigen Implantate zusätzlich mit beliebig um 360 Grad drehbaren OCC-Abutments in 0-, 20-, 30- und 40-Grad-Abwinklungen prothetisch versorgt werden.

 

medentis medical GmbH

Gartenstraße 12, 53507 Dernau

Tel.: 02643 902000-0, Fax: -20

info@medentis.de, www.templant.de


(Stand: 21.03.2011)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 1/2022

Im Fokus

  • Unfallbedingte Zahnverletzungen bei Kindern
  • Umsetzung von Ethik in der Zahnmedizin
  • Rehabilitation nach Frontzahntrauma

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen