Immer am Ball mit dem Continuum der DGI

Fortbildung gibt fachlich-professionelle Impulse

PDF

Neben zahlreichen bewährten Kursen enthält das Continuum Implantologie 2012 insgesamt elf neue Kursangebote, die erstmals im Programm sind.

 

Das Continuum Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Implantologie bietet seit vielen Jahren wissenschaftlich basiertes, praxisorientiertes Wissen für fortgeschrittene Implantologen. Der Austausch und der Dialog mit Kolleginnen und Kollegen sowie den Dozenten des Continuums soll den Teilnehmern nicht nur fachlich-professionelle Impulse geben, sondern auch Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten. „Beides sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg in der Implantologie“, erklärt der DGI-Fortbildungsreferent Prof. Dr. Murat Yildirim, Düren. „Erfolg gründet sich dabei nicht nur auf die Zufriedenheit der Patienten“, so Yildirim weiter, „sondern auch auf die ganz persönliche Zufriedenheit bei der Arbeit.“ Dazu wolle die DGI mit ihren Angeboten beitragen.

Das Programm 2012 bietet insgesamt 43 Kurse an – von Augmentationen im stark atrophierten Kiefer bis zu Zugängen zum Sinus maxillaris. Sechs neue Kursorte sind ebenfalls hinzugekommen: Berlin, Weikersheim, Trier, Hamburg, Jahnsdorf bei Chemnitz und Jena.

Zwei Compactserien mit jeweils vier Kursen sind den Themen „Ästhetische Implantologie“ und „Augmentation“ gewidmet. Sie sind das Angebot für Zahnärztinnen und Zahnärzte, die sich mit speziellen Themen intensiver beschäftigen wollen – wobei die Kurse auch einzeln buchbar sind.

Dauerbrenner
Hygienerichtlinien

Das Thema Hygienerichtlinien des RKI ist ein Dauerbrenner im Programm und lockt schon seit vielen Jahren mehrere hundert Zuhörer. Schließlich bietet dieser Sonderkurs die Chance, sich aus erster Hand zu informieren. Darum wurde dieses wichtige Thema 2012 erneut in das Programm integriert.

Da die digitale Volumentomographie in der Implantologie an Bedeutung gewinnt, steigt die Zahl der Zahnärztinnen und Zahnärzte, die die dafür erforderliche Sachkunde erwerben wollen. Basis ist die Richtlinie »Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin« vom 22. Dezember 2005. Die DGI bietet daher auch zu diesem Thema zwei Sonderkurse an. Diese Sonderkurse finden alle in Frankfurt/Main statt.

Abrechnung mit der neuen GOZ

Brandneu im Programm ist aus gegebenem Anlass ein Sonderkurs zum Thema GOZ – mit einem Schwerpunkt in der Implantologie. Da das Interesse an diesem Angebot sicherlich groß sein wird, hat die DGI dafür gleich zwei Kurstermine in zwei Orten (Mannheim und Hannover) reserviert.

Zwei Kurse richten sich an das Team von Zahnarzt und Zahntechniker. Im Mittelpunkt stehen 3D-Planungssysteme und das Thema Implantate und Funktion. Ein zweitägiger Intensivkurs ist der Implantatassistenz gewidmet.

Anmeldeschluss beachten

Ist die Teilnehmerzahl vier Wochen vor dem Termin eines Kurses zu gering, wird dieser in Abstimmung mit den Referenten absagt. „Leider treffen immer wieder noch Anmeldungen nach dem Anmeldeschluss ein“, sagt Marion Becht vom DGI-Sekretariat für Fortbildung in Ludwigshafen. Doch dann ist der Kurs bereits abgesagt, obwohl er nun hätte stattfinden können. Becht: „Es ist daher wichtig, sich frühzeitig anzumelden, damit ein Fortbildungswunsch erfüllt werden kann.“

 

Barbara Ritzert, Pöcking

 

Auf einen Blick: Die neuen Kurse von A bis Z

– Ästhetik in der Implantologie: Wunsch oder Wirklichkeit

– CAD/CAM in der Implantologie

– Die Lösung komplexer implantologischer Fälle

– Die verschiedenen Zugänge zum Sinus maxillaris

– Flugsimulator-Technologie für die Implantologie

– Implantatprothetik im Digitalen Workflow

– Implantatprothetische Konzepte und Ästhetik im parodontal vorgeschädigten Gebiss

– Komplikationen in der Parodontaltherapie

– Konzepte der minimalinvasiven Hart- und Weichgewebsaugmentation

– Laser in der Implantologie

– Management postimplantologischer Komplikationen


(Stand: 24.11.2011)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2021

Im Fokus

  • Regeneratives Potenzial von Blutkonzentraten
  • Ridge Preservation im Seiten- und Frontzahnbereich
  • Die Chirurgie im digitalen Zeitalter

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen