Bohrer mit frontaler Schneide

BTI Implant

PDF

Diese von BTI entwickelten Spezialbohrer schneiden nur nach apikal und werden bei der geschlossenen Sinuslifttechnik und Aufbereitung von Implantatlagern bei stark reduziertem vertikalem Knochenangebot eingesetzt. Das Design und die Anordnung der Schneideflügel ermöglichen die Aufbereitung dicht an kritische anatomische Strukturen heran, wie zum Beispiel der UK-Nervkanal beziehungsweise die Schneidersche Membran.

Verwendet wird der Bohrer mit frontaler Schneide mit niedriger Umdrehungszahl und ohne Kühlung.

Die Spezialbohrer stehen in den Durchmessern 3,5; 4,5 und 5,1 mm Verfügung.

 

B.T.I. Deutschland GmbH

Mannheimer Str. 17, 75179 Pforzheim

Tel.: 07231 42806-10

info@bti-implant.de, www.bti-implant.de


(Stand: 24.11.2011)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen