ITI Kongress 2012 in Köln

International Team for Implantology

PDF

Unter dem Leitthema „Neue Technologien und Methoden – nützlich oder nötig?“ will der deutsche ITI-Kongress an die Themen des Jahres 2008 anknüpfen: Dort konzentrierte man sich auf die Interaktion von Biologie und Technik in der Implantologie. Es werden bekannte und international renommierte Referenten den aktuellen Stand der Diskussionen zur Implantatsetzung auf Knochenniveau versus Weichgewebeniveau darstellen. Gleichfalls will man über Implantatmaterialien und neue Verfahren debattieren. Auch soll genügend Raum für die Diskussion über augmentative Verfahren mit ihren Novitäten und insbesondere die digitale Prozesskette auf wissenschaftlicher Basis mit ihren praktischen Umsetzungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Es werden bis zu 18 Fortbildungspunkte vergeben. Anmeldungen und Download des Programms unter www.iti.org/congressgermany

ITI International Team for Implantology

Peter-Merian-Weg 10

CH-4052 Basel

Telefon: 0041 61 2708383, Fax: 0041 61 2708384

germany@itisection.org


(Stand: 17.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen