Osseoinkorporation wird möglich

Zimmer Dental

PDF

Das Einwachsen in die Implantatstruktur und das Anwachsen an die Implantatoberfläche heißt Osseoinkorporation. Dies ermöglich beim TM Zahnimplantat der osteokonduktive mittlere Abschnitt aus Trabecular Metal Material. In einer Studie mit TM Zahnimplantaten in Hunde-Unterkiefermodellen ist der Nachweis für das Einwachsen von reifem Knochen bereits zwei Wochen nach der Implantation dokumentiert. Eine an Menschen durchgeführte Proof-of-Principle-Studie zeigt, dass nach zwei Wochen die Überlebensrate bei restaurierten Implantaten überzeugt. Sofortiges Belasten ist bei guter Primärstabilität und geeigneter okklusaler Belastung möglich. Die Food and Drug Administration (FDA) hat den Begriff Osseinkorporation im Übrigen zugelassen.

 

Zimmer Dental GmbH

Wentzinger Str. 23, 79106 Freiburg

Tel.: 0800 2332230, Fax: 0800 2332232

marketing.dental@zimmer.com, www.zimmerdental.de


(Stand: 28.11.2012)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2020

Im Fokus

  • S3-Leitlinie Ersatz fehlender Zähne mit Verbundbrücken
  • Provisorische Befestigungszemente für Abutments
  • Defektprothetische Versorgung nach Hemimaxillektomie

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen