Ab 2013 auch „virtuell“

Implant expo

PDF

Mit der spezialisierten Fachmesse „Implant expo“ hatte die youvivo GmbH in München im Jahr 2010 eine völlig neuartige Form einer Fachausstellung entwickelt und damit einen enormen Erfolg verbuchen können: Sowohl bei Ausstellern als auch Messebesuchern war dieses konzentrierte Konzept ein Soforterfolg, der seither jedes Jahr noch weiter an Buchungs- und Besucherzahlen zulegt. Nach einem Sonderkonzept zur Gemeinschaftstagung der drei implantologischen wissenschaftlichen Gesellschaften DGI, SGI und ÖGI in diesem Jahr im November in Bern wird die nächste große Implant expo 2013 in Frankfurt eröffnen – bereits jetzt sind die erweiterten Ausstellungsmöglichkeiten intensiv nachgefragt und vorgebucht.

 

Nun startet die youvivo GmbH erneut ein Projekt, das in der deutschen Dentallandschaft einzigartig ist: eine virtuelle Messe. „Neben den jährlichen Messen und Industrieausstellungen bietet die‚Implant expo virtuell‘ den Unternehmen ab sofort eine zusätzliche hochattraktive Präsentationsfläche! Ab sofort stehen die virtuellen Messeplätze zur Einrichtung zur Verfügung, ab 2013 finden sich hier an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr aktuelle News zu Produkten und Unternehmen rund um die Implantologie und angrenzende Gebiete“, sagt Stefan C. Werner, Geschäftsführer der youvivo GmbH. „Den Praxen und Laboren erleichtert das neue Angebot die Suche nach Fakten und Innovationen, da sie diese jetzt unter einem Dach finden und nicht einzeln zusammensuchen müssen. Außerdem können die Besucher der virtuellen Messe ohne großen Aufwand neue Unternehmen kennenlernen und neue Kontakte knüpfen.“

Die Implant expo als zentraler Branchentreff bietet in ihrem virtuellen Bereich eine digitale Form von Messestand und über die youvivo-Streaming-Plattform „DENTALIVE“ sogar die Möglichkeit, per Video in Echtzeit mit den Besuchern des virtuellen Messestandes zu kommunizieren. Stefan C. Werner: „Wir schaffen für die Aussteller der Implant expo virtuell damit die Gelegenheit, Kunden und Interessenten schon vor der Messe bequem zu Hause zu erreichen, neue Produkte und Angebote ausführlich vorzustellen bzw. kennenzulernen und spezielle Termine auf dem lokalen Messestand zu notieren. Und zwar weltweit. Das macht auch für uns als Messeveranstalter Sinn, da der Anteil der Messeaussteller und auch der gezielten Messebesucher aus dem Ausland ganz deutlich zunimmt. Wir stellen fest, dass dieses besondere Konzept einer spezialisierten Fachmesse sogar über Europa hinaus mittlerweile für Aufmerksamkeit sorgt und interessiert wahrgenommen wird. Auch dieser Entwicklung – bei Unternehmen, Zahnärzten und Zahntechnikern gleichermaßen – kommt jetzt die Implant expo virtuell sehr entgegen. Anbieter und Interessenten sind jederzeit vernetzbar, nicht zuletzt über die Integration in Social Media.“ Die Messe – sowohl lokal als auch virtuell – erreicht hochqualifizierte Interessenten: „Das macht sie so relevant für alle Beteiligten: Es ist ein renommierter Innovationsmarkt auf Expertenlevel.“

 

B. Dohlus, Berlin


(Stand: 28.11.2012)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen