Jetzt bis zu 60 Grad kompensierbar

Straumann

PDF

Die derzeit erhältlichen Attachmentsysteme erlauben bisher eine Angulationskompensation von bis zu 40 Grad. Straumann präsentiert nun eine leistungsfähigere Lösung zur Befestigung von Deckprothesen auf Implantaten: SFI-Anchor (SFI: Stress Free Implants). Die neuen Sekundärteile ermöglichen eine um 50 Prozent höhere Kompensation der Implantatangulation. Der Zahnarzt kann mit dieser Technik Implantatdivergenzen von bis zu 60 Grad leicht ausgleichen. Auch verringert sich durch die Konstruktion das Risiko abgenutzter Sekundärteile. Die abriebfesten Retentionseinsätze aus dem Polymer „Pekkton“ haben zudem eine längere Haltbarkeit. Ein Video zum neuen Produkt findet sich auf der Straumann-Website unter der Rubrik „Lösungen für unbezahnte Kiefer“.

Straumann GmbH

Jechtinger Straße 9, 79111 Freiburg

Tel.: 0761 45010, Fax: 0761 4501149

info.de@straumann.com, www.straumann.de


(Stand: 16.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen