dent update: Lernen von den Besten

Ein Jahr Fachwissen Implantologie an einem Tag mit Prof. Dr. Günter Dhom und Prof. Dr. Frank Schwarz

PDF

Die neue Veranstaltungsreihe des Deutschen Ärzte-Verlags startet in Frankfurt am Main am 15. Februar 2014 unter der Leitung von DGI-Fortbildungsreferent Prof. Dr. Günter Dhom und DGI-Vizepräsident Prof. Dr. Frank Schwarz.

Referenten, die viel Zeit für ihr Thema haben, die auch Misserfolge präsentieren, und ein Füllhorn an Fallbeispielen – das ist dent update. Mit diesen Worten bringt Dhom den Kern des neuen „All-in-one-Konzepts“ auf den Punkt. Zusammen mit Prof. Dr. Frank Schwarz führt er durch die neuesten Erkenntnisse der Implantologie in Theorie und Praxis.

Die beiden Chairmen haben Komplikationen und deren Management, eine valide Diagnostik, prothetische Versorgungskonzepte und die verschiedenen Augmentationsverfahren als Themen vorgesehen.

Komplikationsmanagement und valide Diagnostik

Wählen Sie die richtigen Patienten für eine Implantatversorgung aus? Beherrschen Sie intraoperative Komplikationen? Wie vermeiden oder managen Sie postoperative Komplikationen? Diese Fragen rückt Schwarz, der auch als Referent auftritt, in den Mittelpunkt. Denn den sehr hohen Überlebensraten zahnärztlicher Implantate stehe eine ansteigende Prävalenz periimplantärer Infektionen gegenüber, betont er. Schwarz: „Diese biologischen Komplikationen lassen sich unter Beachtung der ätiologischen Faktoren meist vermeiden oder durch eine frühzeitige Diagnostik und stadiengerechte Therapie in ihrer Progression häufig kontrollieren.“ Die theoretischen Grundlagen der Implantologie werden durch die interaktive Diskussion von Fallbeispielen unmittelbar in den Praxisalltag übertragen.

Interaktive Diskussion der
Fallbeispiele

An solch konkreten Beispielen werden auch die weiteren Referenten ihre Lösungen vorstellen. Prof. Dr. Jürgen Becker, Düsseldorf, hat „Die zeitgemäße Planung von Implantationen und neueste Updates zum Thema Hygiene“ gewählt. Der amtierende DGI-Präsident Dr. Gerhard Iglhaut, Memmingen, wird ein detailliertes Update zur Weichgewebschirurgie als Erfolgsfaktor in der Implantologie liefern. Prof. Dr. Axel Zöllner, Witten, nimmt sich die Implantatprothetik vor. Er wird in Frankfurt auch auf die vielfach kontrovers diskutierte S3-Leitlinie „Implantatprothetische Versorgung des zahnlosen Oberkiefers“ eingehen, die bis Dezember 2016 Gültigkeit hat. Darüber hinaus informiert er über die „Funktion implantatprothetischer Versorgungen“. Die mechanischen Komplikationsraten festsitzender Restaurationen auf Implantaten seien höher als die auf natürlichen Zähnen, sagt Zöllner. Zurückzuführen sei dies zum Beispiel auf die erschwerte funktionelle Präzision bei der Anfertigung von Suprakonstruktionen.

Eigene Fälle diskutieren

Im Anschluss an die jeweiligen Vorträge haben Teilnehmer auch die Möglichkeit, Fälle aus ihrer eigenen Praxis mit den Referenten zu diskutieren. Dafür sind ein Röntgenbild (vorher/nachher) sowie eine Kurzbeschreibung des Falls erwünscht. Alle Vorträge werden gefilmt und im Dental Online College aufbereitet. Die Teilnehmer erhalten zudem hochwertige Hand-outs und haben Gelegenheit, die Referenten nach dem Vortrag direkt anzusprechen.

Die Implantologie-Fortbildung findet am 15. Februar 2014 von 9 bis 17.30 Uhr im Fleming’s Conference Hotel Frankfurt in Frankfurt/Main statt. Die Kosten für die Veranstaltung betragen 395 Euro. Frühbucher erhalten 10 Prozent Rabatt. Die Aktion gilt bis zum 15.12.2013. Anmeldungen unter Tel.: 06359 3087–87.


(Stand: 16.06.2015)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen