Patientenkommunikation und Praxismarketing

D. I. Hänni, Spitta Verlag, Balingen 2014, ISBN 978-3-943996-33-3, Broschur, 216 Seiten, 53 Abb., 39,80 Euro

PDF

D. I. Hänni, Spitta Verlag, Balingen 2014, ISBN 978-3-943996-33-3, Broschur, 216 Seiten, 53 Abb., 39,80 Euro

Das an „Zahnmediziner und Praxisinhaber“ gerichtete gut 200 Seiten starke Buch stammt von einem Schweizer Autor, der als Beruf „ausgebildeter Marketingleiter“ angibt. Er hat sich offensichtlich auch mit der Situation deutscher Praxen auseinandergesetzt, sodass das Werk auch für deutsche Zahnärzte Relevanz besitzt. Diverse Beispiele aus dem Praxisalltag belegen, dass der Autor viele eigene Erfahrungen aus Zahnarztpraxen einfließen lassen kann, was das Buch für ein Sachbuch recht lebendig macht. Es ist inhaltlich klar gegliedert und enthält am Ende ein Glossar, das die einem Zahnarzt weniger vertrauten Begriffe aus der Welt des Marketings erklärt. Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis erleichtert das Auffinden von Begriffen im Text. Literaturangaben gibt es nur in sehr beschränktem Umfang, insgesamt macht das Buch weniger den Eindruck einer wissenschaftlich fundierten Abhandlung, als vielmehr den eines Erfahrungsberichts eines Profis, der schon viele Zahnärzte beraten hat.

Hat man sich beim Lesen erst einmal daran gewöhnt, dass der Zahnarzt und sein Team als „Dentalunternehmer“ bzw. als „Dentalprofis“ bezeichnet werden, der Patient primär als Kunde zu verstehen ist und es einen Käufermarkt für zahnmedizinische Dienstleistungen gibt, dann erfährt man von Kapitel zu Kapitel mehr und mehr über Aspekte einer geschickten zielorientierten Kommunikation mit dem Patienten. Dass ethische Aspekte dabei wenig Beachtung finden, kann nicht überraschen, auch wenn an mehreren Stellen betont wird, dass alles zum Wohle des Patienten gemeint ist.

Auf den Bereich der Zahnmedizin übertragbare Prinzipien verschiedener Teilaspekte des Marketings werden erläutert. An praxisnahen Beispielen wird immer wieder gezeigt, welche Wirkung man von bestimmten Marketingverfahren erwarten darf. Der Zahnarzt wird dazu angeleitet, sein Praxis-Image zu hinterfragen, sich Gedanken über herausragende Merkmale seiner Praxis Gedanken zu machen, die man entsprechend vermarkten kann und auch selbst die Außenwirkung seiner Praxis zu überprüfen oder überprüfen zu lassen.

Am Ende des Buchs findet man Fragen zur Erfolgskontrolle des Gelesenen und etliche Links zum kostenlosen Download von Dokumenten, Formularen und Fragebogen.

Wer sich als Zahnarzt bislang darauf verlassen hat, dass gut praktizierte Zahnmedizin ein Selbstläufer ist, und dabei feststellt, dass das volle Terminbuch kein Automatismus mehr ist, kann aus dem angenehm zu lesenden Buch des Schweizers Hänni interessante Aspekte entnehmen und muss dafür nicht zu tief in die Tasche greifen (knapp 40,00 Euro). Fazit: eine lesenswerte Neuerscheinung.

W. Betz, Frankfurt/M


(Stand: 03.12.2014)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen