Komplikationen in der zahnärztlichen Implantologie

L. Al-Faraje, Quintessenz Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-86867-187-2, 1. Aufl., Hardcover, 248 Seiten, 711 Abbildungen, 168,00 Euro

PDF

L. Al-Faraje, Quintessenz Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-86867-187-2, 1. Aufl., Hardcover, 248 Seiten, 711 Abbildungen, 168,00 Euro

Komplikationen in der Implantologie werden mit zunehmender Zahl gesetzter Implantate immer häufiger und bedeutsamer. Daher sind Bücher zur Therapie aber vor allem auch zur Prävention der unterschiedlichen Komplikationen ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Qualität und Versorgung der Patienten. Im Buch von Louie Al-Faraje werden alle wichtigen Komplikationen angesprochen und mit anschaulichen klinischen Beispielen erläutert.

Teil 1 ist schön beschrieben aber etwas kurz gefasst und der Ausdruck „präoperative Bedingungen“ kein guter Begriff. Die Gliederung wäre konsistenter, wenn Kapitel II und III wie bei „Sinuslift“ unter einem Überkapitel „Implantat-Insertion“ zusammengefasst und dann ggf. noch weiter untergliedert würden. Neben der Sinusbodenaugmentation vermisst man das große Kapitel der sonstigen Augmentationen und deren Komplikationen. Auch die Allgemeinmedizinischen Aspekte sind eher nur angedeutet und nicht wirklich angesprochen.

Die einzelnen Komplikationen sind schön dargestellt und mit Schemazeichnungen und Tabellen gut erläutert, sodass klinische Hinweise für die tägliche Arbeit gut gewonnen werden können.

Die Qualität des Buches ist überdurchschnittlich gut, wie bei Quintessenz seit vielen Jahren immer schon bekannt. Die Preis-Leistungs-Relation ist ohne Frage gegeben, sodass dieses Buch allen Kollegen, die implantieren oder Komplikationen therapieren müssen, uneingeschränkt empfohlen werden kann, auch wenn die Ordnung verbesserungsfähig ist und bei der nächsten Ausgabe die Aspekte der Augmentation und auch prothetischer Komplikationen ergänzt werden sollten. Zusammenfassend kann das Buch aber sehr empfohlen werden, da wichtige klinische Tipps und Hinweise helfen, Komplikationen zu vermeiden.

W. Wagner, Mainz


(Stand: 03.12.2014)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 3/2020

Im Fokus

  • Kippkonus-Abutment
  • Statine und Bisphosphonate
  • Teleskopierende Hypridbrücke

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen