Implantatstabilität mit neuer Oberfläche B+

PDF

 

Die neue MIS Implantatoberfläche B+ entspricht mit ihren innovativen Eigenschaften den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Zusammenhang zwischen erfolgreicher Osseointegration und Hydrophilie. In einem Spezialverfahren werden Multi-Phosphonat Moleküle mit der Titanoberfläche verbunden. Dabei weist die B+ Oberfläche bestimmte biologische Eigenschaften auf: Unter anderem unterstützen Multi-Phosphonate aus enzymatisch beständigen und damit extrem widerstandsfähigen Molekülen die Hydrophilie. Mehrere unabhängige und internationale klinische Studien belegen, dass die biomechanische und biochemische Beschaffenheit der B+ Implantatoberfläche sowohl die Knochenheilung als auch das Knochenwachstum fördert. Dadurch wird eine signifikant verbesserte Implantatstabilität erreicht.

MIS Germany

Simeonscarré 2, 32423 Minden

Tel.: 0571 972762-0, Fax: 0571 972762-62

service@mis-implants.de, www.mis-implants.com

 

 

 


(Stand: 28.11.2017)

DGI Nachrichten aktuell

Implantieren in Zeiten von Corona? 
Der Präsident der DGI, Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz mit einem Statement

zum Statement Prof. Grötz

Aktuelle Ausgabe 2/2020

Im Fokus

  • CMD: Implantatprothetische Therapie
  • Zahnimplantate bei Diabetes mellitus
  • Zirkonoxid in Einzelzahnlücken

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen