MIS: Seven jetzt noch besser

PDF

 

Dank wurzelförmigen Designs und einzigartigen Gewindes bietet MIS SEVEN ideale Primärstabilität bei schwach strukturierten Knochen und ermöglicht eine komplikationsfreie und langfristige Anlagerung. Über Platform Switching bietet SEVEN einen noch größeren Vorteil bei der Erhaltung und Regeneration von Weichgewebe. In Verbindung mit dem mit jedem SEVEN-Implantat gelieferten, kompatiblen Einweg-Finalbohrer kann der gerade Implantathals zur krestalen Knochenerhaltung beitragen: Mikroringe am Implantathals verbessern dabei den BIC im krestalen Bereich, dienen zur Verringerung des Drucks auf die Kortikalis und damit der Minimierung der Resorption am Implantathals. Die bewährte Oberflächentechnologie sämtlicher MIS-Implantate hat bereits Millionen von Patienten ausgezeichnete Ergebnisse bei der Osseointegration beschert.

MIS Germany

Simeonscarré 2, 32423 Minden

Tel.: 0571 972 7620, Fax: 0571 972 76262

service@mis-implants.de, www.mis-implants.de

 

 

 


(Stand: 27.11.2018)

Die beiden Ausgaben der Kongresszeitung SPECTATOR CONGRESS zur DGI-Jahrestagung 2019 bietet einen umfassenden Ausblick auf das Implantologie-Event in Hamburg.

1. Ausgabe (September 2019)
2. Ausgabe (November 2019)

Aktuelle Ausgabe 1/2020

Im Fokus

  • Periimplantäres Weichgewebe
  • Implantate bei Behandlung mit Knochenantiresorptiva
  • Forcierte Extrusion bei Längsfraktur

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen