Die neuen Qualifikationen der DGI

PDF

Geht es um Implantate, suchen Patientinnen und Patienten nach Expertinnen und Experten. Das belegen Umfragen. Untersuchungen zeigen auch, dass Patienten von ihren jeweiligen Zahnärztinnen und Zahnärzten eine hohe fachliche Kompetenz erwarten. Für 93 Prozent der Befragten ist es wichtig, dass sich ihre Zahnärztin oder ihr Zahnarzt regelmäßig fortbilden und auch Behandlungsalternativen anbieten.

Es gibt also mehrere gute Gründe, die persönliche fachliche Qualifikation deutlich zu kommunizieren. Die DGI hat daher ihre Qualifikationsstufen überarbeitet und mit konkreten Anforderungen verknüpft. Das schafft Transparenz und gibt Patientinnen und Patienten Sicherheit.


Erstmals erhalten auf dem 36. Kongress der Gesellschaft am 24. November 2022 die Absolventinnen und Absolventen des Curriculums nach bestandener Prüfung Ihre Urkunde mit dem neuen Siegel der Gesellschaft: Zertifizierter Implantologe/zertifizierte Implantologin der DGI. Diese Qualifikation wird nach bestandener Abschlussprüfung am Ende des Curriculums verliehen, bei der auch fünf behandelte Patientenfälle vorgestellt werden müssen.

Wer neben dem erfolgreichen Abschluss des Curriculums den Nachweis von 100 gesetzten Implantaten und 25 behandelten Fällen mit einem fortgeschrittenen Schwierigkeitsgrad erbringt und eine weitere Prüfung ablegt, erlangt das Siegel des/der zertifizierten fortgeschrittenen Implantologen/Implantologin.

Zertifizierter Experte für Implantologie darf sich nennen, wenn er oder sie eine weitere Prüfung abgelegt hat und neben dem Curriculum den Nachweis von 200 gesetzten Implantaten und 25 behandelten Fällen mit komplexem Schwierigkeitsgrad präsentieren kann. Auf dem 36. Kongress werden die ersten zertifizierten Experten der DGI im Rahmen eines Testlaufs ihre Urkunden entgegennehmen.


(Stand: 21.11.2022)

DGI Nachrichten aktuell

In Memoriam an Karl-Ludwig Ackermann. Ein Nachruf von Prof. Dr. Günter Dhom und Gedenken an einen ganz „Großen“ der Zahnmedizin. 

zum Nachruf an Dr. Ackermann

Aktuelle Ausgabe 4/2022

Im Fokus

  • Risikofaktor: rheumatoide Arthristis
  • Rehabilitation Unterkiefer
  • Restaurative Rehabilitation und Karies-Management

FORTBILDUNGSANGEBOTE DGI

Die DGI bietet ein umfassendes und überregionales Fortbildungsangebot an. 

WERDEN SIE AUTOR

Sie haben ein spannendes Thema aus dem Bereich der Implantologie und würden gerne einen Artikel dazu in der ZZI veröffentlichen? Dann nutzen Sie unseren Editorial Manager und reichen Sie ihr Manuskript direkt bei uns ein.

Manuskript einreichen